Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Innovative Lösungen für Drehmaschinen

: MT Marchetti


MT Marchetti entwickelt und fertigt Produkte, die die Leistungsfähigkeit und Präzision von CNC-Drehmaschinen sowie ihre Einsatzmöglichkeiten deutlich steigern. In Österreich wird MT Marchetti von Wedco Tool Competence vertreten. Die MT-TPS Touch Probe Shield, die angetriebene Elektrospindel X11 sowie die MT-DCY bzw. MT-DCB für eine außermittige und schräge Bearbeitung zeugen von der hohen Innovationskraft des italienischen Partners.

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23583/web/MT-TPS_Touch_Probe_Shield.jpg
Der MT-TPS Touch Probe Shield ist eine Schutzeinrichtung für Messtaster. Diese ermöglicht eine prozessbegleitende Messung mit konstant gleichen Ergebnissen.

Der MT-TPS Touch Probe Shield ist eine Schutzeinrichtung für Messtaster. Diese...

Der MT-TPS Touch Probe Shield ist eine Schutzeinrichtung für Messtaster. Bei der hochpräzisen Arbeit auf einer Drehmaschine ist eine genaue, prozessbegleitende Kontrolle des Werkstücks von wesentlicher Bedeutung. Einflüsse im Arbeitsbereich wie Staub, Späne und Kühlflüssigkeit verfälschen die Messergebnisse und können die Messeinrichtungen leicht beschädigen. Beim MT-TPS wird die Schutzabdeckung bei jeder Messung pneumatisch geöffnet und anschließend der Messtaster automatisch mit Druckluft gereinigt. Somit ermöglicht der MT-TPS eine prozessbegleitende Messung mit konstant gleichen Ergebnissen (Anm.: Abweichung von unter einem µm).

Angetriebene Elektrospindel

Eine weiteres Highlight ist die angetriebene Elektrospindel X11. Diese wurde speziell für vibrationsfreie, hochpräzise Hochgeschwindigkeits-Schleif-, Markier-, Gravier- und Bohranwendungen entwickelt und vereint alle diese Anwendungsmöglichkeiten in nur einem Gerät. Dabei benötigt die X11 keine komplizierten Verbindungen oder Verkabelungen. Sie wird einfach an einen der Revolverplätze der Drehmaschine montiert und benötigt dadurch nur einen Werkzeugplatz. Die angetriebene Elektrospindel erzeugt Elektrizität aus der Werkzeugdrehung und realisiert so eine Drehzahl von bis zu 60.000 U/Min. Die Eingangsgeschwindigkeit wird dabei elektrisch verelffacht. Die Elektrospindel X11 gewährleistet aber dennoch eine präzise Kontrolle der Drehzahl und dadurch der gesamten Bearbeitung.

Der kombinierte Einsatz der Elektrospindel X11 mit der MT-TPS-Schutzeinrichtung
/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23583/web/X11_Powered_Electrospindle.jpg
Die angetriebene Elektrospindel X11 wurde speziell für vibrationsfreie, hochpräzise Hochgeschwindigkeits-Schleif-, Markier-, Gravur- und Bohranwendungen entwickelt.

Die angetriebene Elektrospindel X11 wurde speziell für vibrationsfreie, hochpräzise...

erweitert das Einsatzspektrum herkömmlicher Drehmaschinen, zum Beispiel können damit Innen-Schleifbearbeitungen mit prozessbegleitender Kontrollmessung durchgeführt werden. So ist eine automatisierte Serienfertigung mit hoher Präzision realisierbar.

Außermittige und schräge Bearbeitung

Für die außermittige und schräge Bearbeitung auf CNC-Maschinen ohne Y- oder B-Achsen hat MT die MT-DCY digital angebundene Y-Achse bzw. die MT-DCB digital angebundene B-Achse entwickelt. Die MT-DCY ist ein progressives Plug-and-play-Werkzeug, welches auch auf Maschinen ohne eigene Y-Achse außermittiges Bohren, Fräsen und Gewindeschneiden mit einem Y-Achsversatz von +/- 25 mm ermöglicht. Es kommt dabei mit einem einzigen Werkzeugplatz auf dem Revolver aus und benötigt keine weiteren Verbindungen und Verkabelungen. Die Einheit kommuniziert mit der NC-Steuerung via Bluetooth. Die gesamte Steuerelektronik ist dabei in die Einheit integriert. Die MT-DCY kann dank 1:1 Getriebeübersetzung am Revolver die gesamte Leistung der CNC-Maschine nutzen und ist während des Einsatzes durch eine pneumatische Schutzeinrichtung geschützt.

Die digital angebundene B-Achse MT-DCB ermöglicht das schräge Bohren und Gewindeschneiden mit Maschinen ohne eigene B-Achse. Dank der automatischen Winkeleinstellung ist bei der MT-DCB eine manuelle Kalibration und Einstellung des Bearbeitungswinkels nicht notwendig. So sind Zeiteinsparungen bei den Rüstzeiten möglich, die sich vor allem bei komplexen Arbeitsabläufen mit der Herstellung mehrerer Bohrungen unterschiedlicher Winkel in ein und demselben Bauteil bemerkbar machen. Die MT-DCB ist eine batteriebetriebene Plug-and-play-Einheit,
welche ebenso mit der CNC-Maschine per Bluetooth kommuniziert.

Der MT-TPS Touch Probe Shield ist eine Schutzeinrichtung für Messtaster. Diese ermöglicht eine prozessbegleitende Messung mit konstant gleichen Ergebnissen.
Die angetriebene Elektrospindel X11 wurde speziell für vibrationsfreie, hochpräzise Hochgeschwindigkeits-Schleif-, Markier-, Gravur- und Bohranwendungen entwickelt.
Die MT-DCY ist ein progressives Plug-and-play-Werkzeug, welches auch auf Maschinen ohne eigene Y-Achse außermittiges Bohren, Fräsen und Gewindeschneiden mit einem Y-Achsversatz von +/- 25 mm ermöglicht.
Die digital angebundene B-Achse MT-DCB ermöglicht das schräge Bohren und Gewindeschneiden mit Maschinen ohne eigene B-Achse.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Werkzeughalter, Werkzeugköpfe, Messtaster, Schleifwerkzeuge

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/24075/web/Daniel_Kafer_2021-04.jpgInitiative Fairness+: Auf Augenhöhe geht’s besser
Spannende Monate liegen hinter vielen Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus. Für viele war es ein anstrengender Spagat zwischen politischem Wirrwarr und industriellem Überlebenskampf. Ein Patentrezept für die Corona-Pandemie und die Zeit danach hat auch Daniel Käfer aus Besigheim-Ottmarsheim nicht: Der geschäftsführende Gesellschafter der Käfer Werkzeugbau GmbH setzt in diesen volatilen Zeiten auf ehrliche Kommunikation mit den 30 Mitarbeitern und auf Fairplay der Auftraggeber. Das Gespräch führte Nikolaus Fecht, freier Redakteur
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren