Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Weiterbildung bei Sandvik Coromant

: Sandvik Coromant


Auf der Suche nach einem Beruf mit Zukunft entscheiden sich heute viele nach ihrem Schulabschluss für ein Studium. Ausbildung und Lehre gelten oft als weniger erfolgversprechend beim Weg in die berufliche Zukunft. Zu Unrecht – auf dem Arbeitsmarkt werden qualifizierte Fachkräfte, gerade in der metallverarbeitenden Industrie, händeringend gesucht. Und sie haben hervorragende Karriereaussichten, denn gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter sind einer der entscheidendsten Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens.

/xtredimg/2018/Metalltechnik/Ausgabe255/16595/web/E-Learning.jpg
Weltweit erstes E-Learning Programm für Zerspanungstechnik, kostenlos auf www.sandvik.coromant.com

Weltweit erstes E-Learning Programm für Zerspanungstechnik, kostenlos auf www.sandvik.coromant.com

Kontinuierliche Aus- und Weiterbildung sorgen dafür, dass der Wissensvorsprung erhalten bleibt und nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Partner immer auf dem neusten Stand der Technik sind. Deshalb hat Sandvik Coromant ein kostenfreies und umfassendes E-Learning-Programm ins Leben gerufen. Das Ziel: branchentypisches Anwendungswissen teilen, es so weiter vergrößern und auf dieser Basis gemeinsam neue Lösungen entwickeln.

E-Learning: Brücke zwischen Ausbildung und Berufsleben

Wissen wird heute weltweit weitergegeben – die Digitalisierung macht es möglich. Aber manche Dinge lernt man weiterhin besser, wenn man zugucken und mit anfassen kann. „Deshalb kombinieren wir unser E-Learning-Angebot mit Schulungen in unseren Sandvik Coromant Centern. Diese Center sind über die ganze Welt verteilt und auf bestimmte Anwendungsbereiche wie Aerospace oder die Automobilindustrie spezialisiert. Hier findet der Erfahrungsaustausch mit Kunden, Partnern oder Schülern und Studenten statt. Auf globaler Ebene kooperieren wir mit diversen externen Kompetenzzentren, Bildungseinrichtungen und Instituten. Unser weltweit erstes und breit gefächertes E-Learning-Programm ist dabei inzwischen von vielen internationalen Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen in ihren Lehrplan aufgenommen worden. Darüber hinaus sind wir aktiver Partner in zahlreichen Forschungsprojekten – es gibt bei uns also viel zu lernen und noch mehr zu entdecken“, erläutert Krisztian Szabo, Leiter für Training und Center Sales Europe Central Europe bei Sandvik Coromant.

Entwickelt wurde dieses kostenlose Bildungsprogramm zusammen mit einem globalen Expertennetzwerk. Die Partner unterstützen Sandvik dabei, die Inhalte ständig weiterzuentwickeln, um mit dem neuesten Stand der
/xtredimg/2018/Metalltechnik/Ausgabe255/16595/web/Ausbildung.jpg
Wissen wird heute weltweit weitergegeben – die Digitalisierung macht es möglich. Aber manche Dinge lernt man weiterhin besser, wenn man zugucken und mit anfassen kann.

Wissen wird heute weltweit weitergegeben – die Digitalisierung macht es möglich....

Technik nicht nur Schritt halten, sondern ihm im besten Fall ein bisschen voraus zu sein. Jedes Jahr bieten Sandvik zudem technische Seminare für mehr als 30.000 Ingenieure, Techniker und Maschinenbediener. Die Programme reichen von der Grundlagenschulung (praktische Anwendung der Werkzeuge) bis hin zu Aufbaukursen (spezielle Themen). Dabei werden nicht nur Werkzeuge abgedeckt, sondern auch Bearbeitungen und Werkstoffe

Das Sandvik Coromant E-Learning-Programm basiert dabei auf einem 360-seitigen Schulungshandbuch. Für die Nutzung online wurden die Trainingsinhalte in kurze Schulungskurse mit Animationen, Begleitkommentaren sowie Videoclips und Texten aufgeteilt. Trainingsschwerpunkte sind das Verständnis der Fachbegriffe und Definitionen sowie Erlernen von Anwendungswissen über den Einsatz moderner Werkzeuge zum Drehen, Fräsen, Aufbohren und Werkzeugsysteme. Fortgeschrittene Teilnehmer erfahren Wissenswertes über die Grundlagen der wirtschaftlichen Produktion und Wege zur Steigerung der Produktivität und Rentabilität in der Fertigung. Dabei gibt es sowohl theoretische Inhalte als auch praktische Übungen.

Gemeinsam (weiter)entwickeln

„Für die Situationen, in denen E-Learning an seine Grenzen stößt, haben wir unsere Sandvik Coromant Center. Hier fliegt der Span – und man kann richtig Hand anlegen“, betont Szabo. „Egal, ob erfahrener Mitarbeiter, Auszubildender oder Student: Unsere Module sind immer maßgeschneidert. Aber wir arbeiten auch mit zahlreichen externen Bildungseinrichtungen zusammen. Schüler und Studenten freuen sich immer darüber, ihre Kenntnisse in der Metallzerspanung interaktiv hinterfragen und ausweiten
/xtredimg/2018/Metalltechnik/Ausgabe255/16595/web/Sandvik_Coromant_Center_Wien.jpg
Sandvik kombiniert sein E-Learning-Angebot mit Schulungen in den Sandvik Coromant Centern. Im Bild das Sandvik Cormant Center in Wien.

Sandvik kombiniert sein E-Learning-Angebot mit Schulungen in den Sandvik Coromant...

zu können, statt nur in Lehrbücher zu schauen. Unterstützung bekommen sie dabei vom E-Learning-Programm Zerspanungstechnologie, mit dem sie sich die Qualifikationen und Kenntnisse aneignen, die sie in Zukunft benötigen.“

Der Vorteil dabei ist, dass Lernende und Anwender sich nicht nur auf die Werkzeuge konzentrieren, die sie in ihrer täglichen Arbeit einsetzen, sondern dank des Programms ihren Blickwinkel erweitern und Situationen kennenlernen können, mit denen sie selten konfrontiert sind. Das System ist dabei intuitiv nutzbar und regt zum Mitdenken an. So lernt es sich nicht nur besser, sondern auch nachhaltiger.

Am Ende des gemeinsamen Lernens, egal ob vor Ort oder online, stehen oft genug innovative Lösungen, von denen nicht nur die beteiligten Unternehmen profitieren, sondern auch die gesamte Branche. „Digitale Technologien siedeln sich immer schneller in der Welt der Zerspanung ein“, verdeutlicht Szabo. „Die Digitalisierung führt zu sehr dynamischen Entwicklungen in der Branche. Intelligente Lösungen sind gefragt, und dafür braucht man begeisterungsfähige Menschen, die Spaß an Herausforderungen
haben und dabei ein zukunftssicheres Umfeld schätzen. Ich für meinen Teil habe es nie bereut, diesen Weg eingeschlagen zu haben, und ich hoffe, dass wir mit unseren Programmen die nächste Generation inspirieren können, dasselbe zu tun.“

Sandvik in Austria GmbH

Zerspanungstechnik

• Weltmarktführer für Werkzeuge, Werkzeuglösungen und Know-how in der metallbearbeitenden Industrie.

• 7.900 Mitarbeiter weltweit, 30 in Wien

• Wien, 21. Bezirk

www.sandvik.coromant.com/at

Weltweit erstes E-Learning Programm für Zerspanungstechnik, kostenlos auf www.sandvik.coromant.com
Wissen wird heute weltweit weitergegeben – die Digitalisierung macht es möglich. Aber manche Dinge lernt man weiterhin besser, wenn man zugucken und mit anfassen kann.
Sandvik kombiniert sein E-Learning-Angebot mit Schulungen in den Sandvik Coromant Centern. Im Bild das Sandvik Cormant Center in Wien.
Sandvik Coromant Center sind Kompetenzzentren für die Themen Produktivität, Anwendungswissen, Zerspanungstechnik und Forschung.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Allgemeines, Zerspanungstechniker

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren