Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Verkaufsleiter Österreich bei Heller

: Heller


Heller ist als ganzheitlicher Anbieter von Fertigungslösungen bei vielen österreichischen Unternehmen anerkannt und etabliert. Seit dem 1. Juni 2017 ist Erich Stolz als Gebietsvertriebsleiter für österreichische Kunden zuständig.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15056/web/Erich-Stolz_HELLER.jpg
Seit dem 1. Juni 2017 steht Erich Stolz als verantwortlicher Gebietsvertriebsleiter für die Anforderungen österreichischer Unternehmen zur Verfügung.

Seit dem 1. Juni 2017 steht Erich Stolz als verantwortlicher Gebietsvertriebsleiter...

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ist Erich Stolz gerade bei der Maschinenauswahl, Automationslösungen und der wirtschaftlichen Fertigung nun ein kompetente Ansprechpartner für Heller-Kunden vor Ort. Ein Grund, warum sich Heller auch auf der diesjährigen Intertool präsentieren wird.

Der deutsche Hersteller zeigt in Wien das 5-Achs-Bearbeitungzentrum HF 3500. Zudem können sich Interessierte am Heller-Stand über das attraktive Nutzungsmodell HELLER4Use erkundigen. Damit können Anwender Fixkosten vermeiden und nur die tatsächliche Nutzung bezahlen.

Seit dem 1. Juni 2017 steht Erich Stolz als verantwortlicher Gebietsvertriebsleiter für die Anforderungen österreichischer Unternehmen zur Verfügung.
Auf der Intertool wird Heller das 5-Achs-Bearbeitungzentrum HF 3500 präsentieren.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren