Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Tieflochbohren in Stahl

: Hoffmann


Die Produktfamilie Garant Master für die Hochleistungszerspanung bekommt erneut Zuwachs. Mit dem GARANT Master Steel DEEP bringt Hoffmann einen neuen Tieflochbohrer auf den Markt. Optimiert für die Zerspanung von Stahl zeigt der Tieflochbohrer ohne Co-Pilot-Bohrung auch in rostfreiem Stahl und Guss seine Stärke. Der GARANT Master Steel DEEP eignet sich vor allem für die Bearbeitung hochwertiger Bauteile, die hohe Prozesssicherheit erfordert.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe306/21971/web/GARANT_MasterSteel_DEEP_klein.jpg
Der GARANT Master Steel DEEP wurde für prozesssicheres Tieflochbohren bei hohen Schnittparametern konzipiert.

Der GARANT Master Steel DEEP wurde für prozesssicheres Tieflochbohren bei hohen...

In internen Tests hat der neue GARANT Master Steel DEEP im Vergleich zu seinem Vorgänger sowie zu Produkten der Marktbegleiter überzeugende Werte erzielt: bis zu 30 Prozent mehr Zeitspanvolumen, bis zu 70 Prozent höhere Prozesssicherheit und drei Mal längere Standzeiten. Diese Leistungsfähigkeit verdankt das Werkzeug einer ausgeklügelten Konzeption: Gerade Hauptschneiden reduzieren die Schnittkräfte, eine verbesserte Spitzengeometrie sorgt für optimalen Spanbruch und ein spezielles Design von Kühlung und Bohrerführung bringt zahlreiche Vorteile: Lediglich im Kopfbereich wurde die Innenkühlung spiralisiert ausgeführt, um am verbleibenden Bohrerkorpus eine ungleiche Drallsteigung der Spannuten mit einem adaptiven Spiralwinkel von 15 bis 30 Grad zu ermöglichen. Dies führt zu einem beschleunigten Abtransport der Späne aus der Bohrung und zu mehr Prozesssicherheit bei höheren Schnittwerten. Eine patentierte Bohrerführung bestehend aus Führungsfase und Führungsringen reduziert Vibrationen und ermöglichen eine hohe Bohrlochqualität. Dank der Führungsringe umspült Kühlmittel gezielt die Bohrerspitze und verhindert ein Überhitzen der Bearbeitungszone. Zusätzlich wird der Spanfluss durch eine Kopfbeschichtung und polierte Spannuten optimiert.

Seine Stabilität und Langlebigkeit verdankt der GARANT Master Steel DEEP einem starken Kern aus sintergefügtem Hartmetallsubstrat (patentiertes Verfahren) sowie einer verschleißfesten und hitzeresistenten TiAlN-basierten Multilayer-Beschichtung. Aufgrund der Kopfbeschichtung kann das Werkzeug bis zu vier Mal in Ursprungsqualität nachgeschliffen werden.

Die Produktfamilie GARANT Master wurde von der Hoffmann Group im Jahr 2015 ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Hochleistungszerspanung mit leistungsstarken und
prozesssicheren Werkzeugen produktiver zu machen. Die Produktfamilie wird seither konsequent ausgebaut und bietet modernste Hochleistungswerkzeuge für vielseitige Zerspanungsanwendungen.

Der GARANT Master Steel DEEP wurde für prozesssicheres Tieflochbohren bei hohen Schnittparametern konzipiert.
Der GARANT Master Steel DEEP kombiniert die Vorteile einer zentralen und einer spiralisierten Innenkühlung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Tieflochbohrer, Rostfreier Stahl, Guss, Stahl

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe308/23030/web/IMG_2032.jpgMaximale Transparenz durch intelligent geregelte Kommunikationsflüsse
Beim steirischen Lohnfertiger Heldeco sind es vor allem auch die Mitarbeiter gewesen, die in den letzten Jahren ein Maximum an Transparenz bei sämtlichen Abläufen im Unternehmen einforderten. Ein Anliegen, dem der Firmenchef Ing. Helmut Dettenweitz mit der Installation eines softwaretechnischen Überbaus über alle bereits bestehenden Systeme nachkam. Ein Optimierungsschritt, der sich mittlerweile in vielerlei Hinsicht positiv bemerkbar macht, wie er im nachfolgenden Interview verrät. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren