Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Stabilität gewährleistet Präzision

: Alzmetall


Im Werkzeug- und Formenbau stehen Merkmale wie Präzision, Oberflächengüte und Flexibilität im Focus. Die steirische Promotool Formenbau GmbH wird diesen auch bei großen Bauteilen bis zu 2,5 Tonnen gerecht, denn mit der GS 1200/5-T von Alzmetall hat Promotool ein Bearbeitungszentrum, das hohe Flexibilität bei gleichzeitig höchster Genauigkeit bietet. Autor: Ing. Robert Fraunberger / x-technik

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8495/web/TMZ-Promotool_(43).jpg
Das größte Bearbeitungszentrum bei Promotool: Auf einer Stellfläche von (b x l) 4.385 x 6.350 mm bietet die GS 1200/5-T von Alzmetall die Bearbeitung von Werkstücken mit Durchmesser 1.200 mm und einer Höhe von 700 mm bei Verfahrwegen von 1.000 x 1.200 x 800 mm (X/Y/Z).

Das größte Bearbeitungszentrum bei Promotool: Auf einer Stellfläche von (b...

Die Promotool Formenbau GmbH aus Knittelfeld hat sich auf die Herstellung komplexer Druckguss- und Spritzgusswerkzeuge für die verschiedensten Branchen – hauptsächlich für die Automobilindustrie – spezialisiert. Seit 2004 ist man Teil der Rudi Göbel Gruppe, die auf fünf Standorte (vier in Deutschland und einer in Österreich) verteilt ist und als ganzheitlicher Anbieter von technischen Bauteilen am Markt auftritt.

Das steirische Unternehmen beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und bietet die verschiedensten Fertigungsverfahren wie Drehen, Fräsen, HSC-Fräsen, Erodieren und Schleifen an. Eine moderne Qualitätssicherung sowie eine fortschrittliche IT-Infrastruktur runden das Leistungsspektrum ab. „Wir sind ein Präzisionswerkzeugbau mit Eigenentwicklung und produzieren rund 100 Werkzeuge pro Jahr“, erläutert Gerhard Reisner, Betriebsleiter bei Promotool. Für eine optimale Auslastung des Maschinenparks wird zweischichtig, aber auch mannlos mit modernen Automatisierungskonzepten sowohl im Fräsen als auch im Erodieren, gefertigt.

Kapazitätserweiterung nach oben

Immer häufiger werden seitens der Kunden auch große Werkzeuge angefragt und deshalb entschied man sich für eine Kapazitätserweiterung mit einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum. Zuvor hat man diese Teile mit einem horizontalen Konzept 4-achsig hergestellt. „Wir wollten unbedingt die Vorteile des vertikalen 5-Achs-Konzeptes – also eine 5-Seitenbearbeitung und 5-Achs-Simultanbearbeitung mit entsprechend großem Arbeitsraum – nutzen“, definiert Reisner die Ausgangslage. Aufgrund der geforderten, hohen Stabilität und Genauigkeit kamen nur wenige Maschinenhersteller
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8495/web/TMZ-Promotool_(60).jpg
Promotool kann mit der GS 1200/5-T Werkstückgewichte bis 2,5 t 5-achsig mit höchsten Genauigkeiten herstellen.

Promotool kann mit der GS 1200/5-T Werkstückgewichte bis 2,5 t 5-achsig mit...

in die Endausscheidung, wobei sich letztendlich die Firma Alzmetall mit der GS 1200/5-T durchsetzte.

Bereits seit mehr als sechs Jahrzehnten baut Alzmetall im bayrischen Altenberg, in Verbindung mit der hauseigenen Gießerei, Bearbeitungsmaschinen auf höchstem Niveau. „Mit der neuen GS1200/5-T hat man ein hochdynamisches 5-Achs Bearbeitungszentrum auf den Markt gebracht, das komplexe Fräs- sowie Drehbearbeitungen bis zu einem Werkstückgewicht von 2,5 t ermöglicht“, weiß Rudolf Fluch, Geschäftsführer TMZ GmbH, die seit Juni 2015 für den Vertrieb der bayrischen Bearbeitungszentren in Österreich zuständig ist.

Stabiler Maschinenbau überzeugt

Der Grundaufbau besteht aus einem sehr steifen, dreiteiligen Integral-Grundkörper, der den Fahrwerksträger (X-/Y- und Z-Achse) und den NC-Schwenk-Drehtisch (A- und C-Achse) aufnimmt. Maschinenteile bis zu sechs Tonnen werden bei Alzmetall übrigens in der eigenen Gießerei selbst hergestellt, somit ergibt sich eine Fertigungstiefe von über 85 Prozent.

Die hohe Stabilität der GS 1200/5-T spielt auch bei schwerer Zerspanung mit großer Zustellung und hohen Kräften eine ganz entscheidende Rolle. „Für uns ein ganz wesentliches Kriterium. Wir wollten mit dem neuen Bearbeitungskonzept sowohl hohe Abtragsraten als auch hohe Dynamiken und Genauigkeiten erzielen“, ergänzt der Betriebsleiter. Das patentierte Doppelträger-Fahrwerk im Box-in-Box-System mit Monoblock-Kreuzteil und integrierter Z-Achse bietet laut Rudolf Fluch entscheidende Vorteile für einen stabilen
Zerspanungsprozess: „Das Fahrwerk unterscheidet sich markant zu anderen Konzepten, da es in allen drei Linearachsen 4-fach geführt wird und somit für die hohe Steifigkeit der Maschine verantwortlich ist. Es sorgt daher für eine sehr geringe Lageabweichung am Tool-Center-Point (TCP). Dies wirkt sich in weiterer Folge auch merklich auf die Standzeiten der Werkzeuge aus.“

Die drei Linearachsen werden jeweils mit zwei Kugelgewindetrieben angetrieben. In Kombination mit dem 3-fach Torque-Konzept (2 x in der A-Achse, 1 x in der C-Achse) bietet die GS 1200/5-T zusätzlich auch eine exzellente Achsdynamik in den Dreh-/Schwenkachsen. Der Schwenkbereich der A-Achse von +/- 140° ist laut Reisner bei gewissen Bauteilen ebenfalls von Vorteil.

Vor allem aber der große Arbeitsraum der GS 1200/5-T mit Verfahrwegen von 1.200 x 1.000 x 800 mm (X/Y/Z), wobei für Promotool vor allem der Z-Weg mit 800 mm eine wichtige Rolle spielt, war ein entscheidendes Kriterium. „Aufgrund von Kühlbohrungen stehen lange Werkzeuge bei uns an der Tagesordnung. Da ist ein großer Arbeitsraum oft von ausschlaggebendem Vorteil“, betont Reisner, der ergänzt: „Mit 126 Werkzeugen bietet uns das Werkzeugmagazin trotz kleiner Stellfläche auch ausreichend Möglichkeiten, verschiedenste Werkzeuge für größtmögliche Flexibilität vorrätig zu halten.“ Das Werkzeugmagazin ist übrigens bis 250 Werkzeuge erweiterbar. Steuerungstechnisch wurde seitens Promotool die neue Heidenhain TNC 640 ausgewählt.

Flexibilität und Genauigkeiten überzeugen

Geliefert wurde das Bearbeitungszentrum pünktlich im Frühjahr 2015 „und“, so Reisner, „wir hatten die Maschine sofort im Griff“. Neben einer Top-Schulung lobt er diesbezüglich auch die Anwendungstechnik seitens Alzmetall.

Dabei ist man bei Promotool vor allem über die hohe Genauigkeit trotz des flexiblen Einsatzbereiches überrascht. „Egal ob Vorschruppen, Weichfräsen
oder Hartfräsen, die GS 1200/5-T überzeugt in allen Zerspanungsbereichen mit höchster Stabilität und Genauigkeiten“, freut sich der Betriebsleiter. „Aufgrund der gewählten Universal-Spindel mit 18.000 U/min hat man im S6-Bereich 136 Nm und 40 KW zur Verfügung, das ist ein tolles Drehzahl-Leistungsdiagramm“, so Rudolf Fluch.

Die hohen Genauigkeiten führt Fluch nicht zuletzt auf die bereits angesprochenen Merkmale, aber auch das hochpräzise Vermessungssystem bei Alzmetall zurück. „Die Bearbeitung von Werkstücken mit 5-Achsen stellt besonders große Anforderungen an die Geometrie der Werkzeugmaschinen. Kleinste Abweichungen in den Linear- und Rotationsachsen werden durch die komplexen Bearbeitungsprogramme am Werkstück sichtbar. Die Etalon-Technologie, die Alzmetall einsetzt, ermöglicht die hochpräzise Erfassung aller Geometrieabweichungen und bietet geprüfte Schnittstellen zu den weitreichenden Kompensationsmöglichkeiten der unterschiedlichen Steuerungssysteme.“

Maschine passt zum Kunden

Natürlich hat man bei Promotool die Fertigung bei Alzmetall und das After Sales Service genau unter die Lupe genommen. „Der Besuch im Herstellerwerk hat uns schon beeindruckt. Die hohe Fertigungstiefe bürgt auch für hohe Qualität“, so Reisner.

Aufgrund der Nähe zu Österreich werden das Service und die Ersatzteilversorgung direkt aus dem Werk in Altenmarkt in der Nähe vom Chiemsee koordiniert. „Der Teilesupport ist nicht zuletzt aufgrund der hohen Fertigungstiefe hervorragend und auch die Ansprechpartner im Hause Alzmetall sind äußerst kompetent“, ist der Betriebsleiter voll des Lobes. „Zukünftig werden wir in Österreich auch im Service und der Anwendungstechnik mit einem eigenen Mitarbeiter vertreten sein“, blickt Rudolf Fluch, der seinen Kundenkreis genau kennt, in die nahe Zukunft. „Wer sowohl Schwerzerspanung, einen universellen Einsatz bis zur Hartbearbeitung und gleichzeitig
hohe Dynamiken sucht, der ist bei Alzmetall optimal aufgehoben.“

Dem kann auch Gerhard Reisner abschließend nur beipflichten: „Die GS 1200/5-T hält alle unsere Erwartungen an das neue Maschinenkonzept in unserem Werkzeugbau. Im Bereich der erzielbaren hohen Genauigkeiten wurden unsere Erwartungen sogar übertroffen!“

Das größte Bearbeitungszentrum bei Promotool: Auf einer Stellfläche von (b x l) 4.385 x 6.350 mm bietet die GS 1200/5-T von Alzmetall die Bearbeitung von Werkstücken mit Durchmesser 1.200 mm und einer Höhe von 700 mm bei Verfahrwegen von 1.000 x 1.200 x 800 mm (X/Y/Z).
Promotool kann mit der GS 1200/5-T Werkstückgewichte bis 2,5 t 5-achsig mit höchsten Genauigkeiten herstellen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Vertikal-Bearbeitungszentren

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren