Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Spezifizierte Fertigungslösungen von Hurco

: Hurco


Hurco informiert auf der EMO, wie die automatisierte Beladung und flexibel einsetzbare Bearbeitungszentren zu mehr Effizienz in der Einzelteil- und Kleinserienfertigung führen können. Der Technologiespezialist zeigt auf seinem Messestand beispielhaft eine Robotik-Lösung mit Erowa sowie anwendungsoptimierte CNC-Bearbeitungszentren von Hurco und Takumi.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19383/web/SSC01799.jpg
Personal effizienter einsetzen und Stückkosten reduzieren mit automatisiertem Be- und Entladen der CNC-Maschine.

Personal effizienter einsetzen und Stückkosten reduzieren mit automatisiertem...

Die Kombination von Werkzeugmaschine und Beladeroboter bietet insbesondere mittelständischen Fertigungsbetrieben die Chance, zusätzliche Aufträge bei gleichbleibender Fertigungsqualität erfolgreich abzuarbeiten. Werden Be- und Entladen der CNC-Maschine automatisiert, können das Personal effizienter eingesetzt sowie Stückkosten reduziert werden. Hurco kooperiert deshalb mit verschiedenen Anbietern automatisierter Beladesysteme. Im praktischen Anwendungsbeispiel auf der EMO bedient ein Erowa Robot Compact 80 ein Hurco VMX 60 SRTi Bearbeitungszentrum. Die Hurco Maschine ist über eine DNC-Schnittstelle in das Produktionssystem von Erowa integriert. Dieses arbeitet die Fertigungsaufträge mannlos ab.

Die 5-Achs-Bearbeitungsportale der SRTi-Reihe sind Spezialisten für die Handhabung schwerer Präzisionsteile. Sie erlauben die Fertigung komplexer Konturen an Werkstücken mit hohem Gewicht und überdurchschnittlicher Größe. Ein fest integrierter Rundtisch in der C-Achse unterstützt unbegrenzte Winkelbewegungen und ermöglicht zusammen mit dem B-Achs-Schwenkkopf Kombinationsbearbeitungen in nur einem einzigen Aufspannvorgang ohne Einbußen bei der Genauigkeit.

Europa-Premiere von Takumi

Als exklusiver Vertriebspartner für Takumi CNC-Portalbearbeitungszentren zeigt Hurco auf der EMO das neu auf dem europäischen Markt eingeführte Modell U600. Wie alle 5-Achs-Maschinen der U-Baureihe besitzt es eine hohe mechanische sowie thermische Stabilität und eignet sich damit besonders für den Werkzeug- und Formenbau. U600 von Takumi
ist in Portalbauweise ausgeführt und erreicht eine hohe Struktursteifigkeit. Damit ermöglicht die Maschine eine schnelle und zugleich präzise Bearbeitung von Werkstücken bei hoher Oberflächengüte.

VMX 30i mit einer BIG-PLUS® Spindel

Die VMX 30i gehört zu den dreiachsigen Hochleistungs-Bearbeitungsportalen von Hurco. Für eine weitere Steigerung der Produktivität wurde die Maschine mit einer BIG-PLUS® Spindel ausgestattet. Mit seinem Zweikontaktprinzip minimiert das Spindelsystem die Vibrationen und optimiert die Biegesteifigkeit in der Fertigung. Mit einer Drehzahl von 12.000 U/min erlaubt die VMX 30i bei reduzierter Vibration noch höhere Schnittdaten. Ihr Einsatz wird auf dem Stand des Hurco-Kooperationspartners Stock – ebenfalls in Halle 27 – gezeigt.

Halle 27, Stand D52

Personal effizienter einsetzen und Stückkosten reduzieren mit automatisiertem Be- und Entladen der CNC-Maschine.
Für mittelständische Unternehmen zur flexiblen Erweiterung des Fertigungsspektrums: U600 von Takumi mit wartungsarmen Direktantrieb und der Fähigkeit zu langen Programmlaufzeiten.
Für eine weitere Steigerung der Produktivität kann das dreiachsige Hochleistungs-Bearbeitungsportal VMX 30i mit einer BIG-PLUS® Spindel ausgestattet werden.
Schnell vom Entwurf bis zum fertigen Werkstück mit der intuitiv bedienbaren CNC-Steuerung von Hurco.
U600: steife und hochpräzise, mechanische Struktur.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bearbeitungszentren, Werkzeug- und Formenbau, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren