Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Sonderwerkzeuge im Eiltempo herstellen und liefern

: InovaTools


Im Rahmen des INOEX Express-Services entwickelt und fertigt Inovatools, in Österreich vertreten durch Arno-Kofler, Sonderwerkzeuge für komplizierte Bohr- und Fräsarbeiten im µm-Bereich und liefert diese nach Kundenfreigabe innerhalb einer Woche aus – inklusive Beschichtung und maßgeschneidert auf die individuellen Kundenanforderungen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe280/18757/web/INOEX_Sonderwerkzeuge.jpg
Inovatools entwickelt und fertigt Sonderwerkzeuge für komplizierte Bohr- und Fräsarbeiten im µm-Bereich.

Inovatools entwickelt und fertigt Sonderwerkzeuge für komplizierte Bohr- und...

In manchen Fällen der industriellen Produktion kommt der Zerspaner vor dem Hintergrund neuer Hightech-Materialien, besonderen Zerspanherausforderungen sowie dem steten Druck, die Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern, mit Standardwerkzeugen nicht aus. Optimierte Sonderwerkzeuge bringen die gewünschte Lösung. „Wir haben uns bei den Lieferzeiten von Sonderwerkzeugen ambitionierte Ziele gesetzt. So erhält der Kunde innerhalb von 24 Stunden ein exakt auf die spezifische Anforderung zugeschnittenes Angebot. Ab Eingang der Zeichnung des Kunden zum jeweiligen Werkzeug oder Werkstück mit Maß- und Toleranzangaben beginnt der Entwicklungs- und Herstellungspozess“, veranschaulicht Norbert Geyer, Abteilungsleiter Sonderwerkzeuge bei Inovatools.

Kompetenz eng verzahnt mit großer Fertigungstiefe

Detaillierte Informationen über das zu bearbeitende Material, die Zerspanstrategie, Angaben zur Fertigungsmaschine sowie zu Einsatzparametern wie Schnittgeschwindigkeit und Vorschubwerte, Beschichtung oder Oberflächengüte etc. sind Voraussetzung dafür, die passenden Schneidstoffe, Geometrien und Beschichtungen auf die spezifischen Anforderungen der Zerspanaufgabe hin zu optimieren.

Um optimale Voraussetzungen für Top-Werkzeuge zu schaffen, bezieht Inovatools sein hochwertiges Hartmetall bei einem langjährigen Partner. Darüber hinaus ist die große Fertigungstiefe bei Inovatools ein großer Vorteil. So hat das Unternehmen jegliche Möglichkeiten zur Kantenpräparation im Haus und beschichtet selbst. In Kombination mit moderner Schleiftechnologie im Dreischichtbetrieb steht am Ende dann ein Werkzeugkonzept, das die jeweiligen Produktionsanforderungen
bestmöglich erfüllt. Das große Halbzeuglager mit vorgefertigten VHM-Rohlingen verkürzt die Produktions- und damit die Lieferzeit nochmals.

Inovatools entwickelt und fertigt Sonderwerkzeuge für komplizierte Bohr- und Fräsarbeiten im µm-Bereich.
Die große Fertigungstiefe bei Inovatools ist in der Sonderwerkzeugherstellung ein großer Vorteil.

  • flag of at Inovatools Austria GmbH
  • Schenkendorfgasse 47
  • A-1210 Wien
  • Tel. +43 1-2123588-0
  • www.inovatools.eu

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sonderwerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren