Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schnelle und flexible Bauteilspannung per Magnetspannkugeln

: norelem


Die neuen Norelem-Magnetspannkugeln ermöglichen freies Positionieren und Fixieren von Werkstücken auf großer Oberfläche.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17211/web/norelem_Magnetspannkugeln.jpg
Die neuen hochwertigen Magnetspannkugeln von Norelem ermöglichen ein freies Positionieren und Fixieren von Werkstücken auf einer großen Oberfläche.

Die neuen hochwertigen Magnetspannkugeln von Norelem ermöglichen ein freies...

Sie erlauben schnelles Auf- und Umspannen und bewähren sich u. a. im Werkzeug- und Formenbau z. B. für Polier-, Montier- und Laserschweißarbeiten. Die Magnetspannkugeln gibt es in vier unterschiedlichen Größen mit Haftflächen von 80-160 mm Durchmesser. Je nach Werkstückgeometrie und Gewicht lassen sich Schwenkwinkel von bis zu 90° einstellen. Das Spannen selbst erfolgt über einen abschaltbaren Permanentmagneten mit einer Nennhaftkraft von bis zu 100 N/cm², der per Innensechskantschlüssel aktiviert wird. Bei Schlüsseldrehung um 120°, entfaltet die Magnethaftfläche ihre volle Kraft. Für die flexible Werkstück-Positionierung ist auch eine Teilaktivierung des Magneten möglich.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Versorgungstechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren