Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schiess startet Messejahr

: SCHIESS


Nach dem erfolgreichen Messejahr 2017 startet 2018 für die Schiess GmbH auf der METAV 2018.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe250/15033/web/VERTIMASTER_V20_DETAIL_small.jpg
Auf dieser stellt das Unternehmen das gesamte Produktportfolio virtuell vor, zusätzlich noch ein Maschinenmodell sowie einen einen Bearbeitungskopf als exemplarisches Objekt für die Industrie 4.0-Aktivitäten. Zu jedem dieser Themengebiete hat Schiess Experten vor Ort.

Das Messeprogramm umfasst:

- Multitasking XXL-Maschinen mit Planscheibendurchmessern bis 12.000 mm und nahezu unbegrenzten Plattenfeldlängen

- die etwas kleineren XL-Maschinen mit Planscheibendurchmessern bis 3.000 mm (VertiMaster V), Tischgrößen bis 3.000 x 8.000 mm (VertiMaster T) sowie Spindeldurchmessern bis 155 mm (HoriMaster P)

- die neue AERO-Reihe mit der VertiMaster AERO 25 und der VertiMaster AERO 40 (DL), eine Kombination der XXL-Maschinen mit den Anforderungen der AERO-Reihe

- die KiMi-Bohrwerke, die Einstiegsmodelle mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis

- die Dienstleistungsbereiche Service und Retrofit

Messe METAV 2018: Halle 16, Stand F87


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkzeugmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren