Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Red Dot Award für Kurzstangenlader SL 80 V

Unter einer Vielzahl vorgeschlagener Produkte aus insgesamt 59 Ländern hat in diesem Jahr der modular aufgebaute Kurzstangenlader SL 80 V von FMB die Auszeichnung Red Dot Award: Product Design 2018 erhalten.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16237/web/SL_80_V_Ansi_2a_mit_Red_Dot_Logo.jpg
Der Kurzstangenlader SL 80 V von FMB überzeugte die 40-köpfige Jury und erhielt den Designpreis Red Dot Award.

Der Kurzstangenlader SL 80 V von FMB überzeugte die 40-köpfige Jury und erhielt...

Damit bestätigt die Expertenkommission die Eigenschaften des Stangenladers, den FMB erstmals zur EMO 2017 in Hannover vorgestellt hat. Besonders vorteilhaft ist für Anwender sein durchgängig modularer Aufbau. Damit lässt sich der Kurzstangenlader flexibel und einfach entsprechend den jeweiligen Forderungen und dem individuellen Bedarf konfigurieren. So kann der Anwender bei der Materialbevorratung unter zahlreichen Varianten das für ihn passende Magazin wählen. Als Standard steht eine schiefe Ebene zur Verfügung, wahlweise gibt es mit dem Modul „Einstangenvorschub“ eine Kurzauflage zum Zuführen einzelner Stangen und Profile, ein Taktband sowie ein Liftsystem. Mit letzterem lassen sich vor allem schwere Kurzstangen und -profile unabhängig von der Mittenhöhe der Drehmaschine auf einer ergonomischen Höhe von 600 bis 850 mm beladen. Jede der Varianten ist für bis zu 1.100 oder 1.400 mm kurze Stangen verfügbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Lademagazine, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren