Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


rConnect: Zentrale Kommunikationsplattform

Mit dem Launch von rConnect auf der AMB, treibt GF Machining Solutions die Vision der Smart Factory der Zukunft von Industrie 4.0 weiter voran. Denn als zentrale Kommunikationsplattform für die Fräs-, EDM- und Lasertechnologien stellt rConnect unter Beweis, in welchem Ausmaß GF die Vision der Smart Factory vorantreibt. Die Unternehmer können so damit die Betriebszeit ihrer Maschinen maximieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe158/11368/web/rConnect_from_GF_Machining_Solutions_in_action.jpg
Hinter rConnect und Live Remote Assistance von GF Machining Solutions steckt ein sofort zugängliches, virtuelles, privates Netzwerk für einen hochsicheren Zugang zur Maschine mit TÜViT Trusted Product-Zertifikat.

Hinter rConnect und Live Remote Assistance von GF Machining Solutions steckt...

Phase eins von rConnect besteht in der sogenannten Live Remote Assistance (LRA), die eine vom Kunden autorisierte Fernassistenz ermöglicht und diesen in Echtzeit mit dem lokalen Diagnosecenter und den GF Machining Solutions Standorten verbindet. Dank LRA kann der Customer Service eine Werkzeugmaschine aus der Ferne inspizieren, die Diagnose erfolgt durch einen Techniker von GF Machining Solutions oder durch den Kunden. Eine etwaige Wartung wird vor Ort von einem Servicetechniker durchgeführt.

Klare Vorteile für LRA Kunden



Das LRA Customer Cockpit ist die Benutzer-Schnittstelle für den Maschinenbediener, Wartungstechniker oder Betriebsleiter. Es ermöglicht einen zentralen Zugang zu den digitalen Diensten von GF Machining Solutions und liefert dem Bediener die nötige Unterstützung für die tägliche Wartung der Maschine. Beispielsweise bietet es einen Überblick über fällige Wartungsarbeiten an der Maschine. Der Benutzer kann aktuelle Statusmeldungen sowie Maschinenleistungsberichte abrufen.

Die Kundenvorteile von LRA liegen auf der Hand: Schnellere Diagnose und Eingriffe bei Problemen mit der Maschine, deutlich weniger Maschinenstehzeiten und, in der Folge, eine durchgängigere Produktivität. Mit LRA ist ein Informationsaustausch zwischen dem Kunden und GF Machining Solutions über Audio, Video, Chat, Whiteboard, Datei-Transfer, Bildschirmfreigabe und Systemzugriff möglich. Alle Interaktionen werden aufgezeichnet und es wird eine Protokolldatei erstellt. Hinter rConnect und LRA steckt ein sofort zugängliches,
virtuelles, privates Netzwerk für einen hochsicheren Zugang zur Maschine mit TÜViT Trusted Product-Zertifikat.



Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren