Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


rConnect erhöht Maschinenverfügbarkeit

: Georg Fischer


Die Fertigungsindustrie wird sich durch Industrie 4.0 weltweit erheblich verändern: Dies geschieht jedoch nicht plötzlich, sondern in vielen kleinen Schritten. Ein wichtiger Aspekt ist die Konnektivität, die es den Maschinen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren und Daten drahtlos zu liefern, auf die von entfernten Servicezentren zugegriffen werden kann. Mit der digitalen Serviceplattform rConnect bietet GF Machining Solutions die dazu erforderliche Industrie-4.0-fähige Lösung an.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe234/17040/web/rConnect_LRA-453A9955.jpg
Die rConnect-Plattform von GF Machining Solutions: Das LRA-Modul sorgt für einen direkten, persönlichen Zugriff auf die Experten von GF Machining Solutions über Audio, Video, Chat und andere Funktionen.

Die rConnect-Plattform von GF Machining Solutions: Das LRA-Modul sorgt für...

rConnect ist für alle Technologien von GF Machining Solutions verfügbar und umfasst verschiedene, digitale Dienstleistungen. Mit dem Customer Cockpit von rConnect steht eine Benutzeroberfläche zur Verfügung, die den Zugriff auf die digitale Servicewelt von GF Machining Solutions ermöglicht. Es verbindet die Kunden mit ihren Produktionsanlagen über einen PC oder ein mobiles Gerät von jedem Standort aus und zu jeder Zeit. Das rConnect-Modul Live Remote Assistance (LRA) sorgt für den direkten Zugriff auf die Experten von GF Machining Solutions. Es erleichtert die persönliche Betreuung durch Audio-, Video- und Chat-Funktionen und verfügt über viele weitere Kommunikationsmöglichkeiten.

Stets informiert

Darüber hinaus liefert die rConnect Messenger App Maschinendaten an die mobilen Endgeräte der Anwender. Mit dem rConnect Messenger erhalten Hersteller Einblick in die Effizienz ihrer Produktionsstätten. Dabei werden Benachrichtigungen wie Maschinenstatus, Nachrichten und Bearbeitungsaufträge an die mobilen Endgeräte der Benutzer übertragen, um sie ständig über den aktuellen Stand ihrer Produktion zu informieren. Die Anwender können ihre Produktion von jedem beliebigen Standort überwachen und den Bearbeitungsfortschritt ihrer Maschinen von ihren mobilen Geräten aus verfolgen. In Kombination mit der Live Remote Assistance entsteht durch Messenger eine umfassende Lösung, die die Anwender kontinuierlich mit ihren Produktionsanlagen in Verbindung hält.

Die Zertifizierung durch die unabhängige TÜViT-Organisation
garantiert ein optimales Sicherheitsniveau des Servers, auf dem die GF Machining Solutions Daten gehostet und gespeichert werden. Mit einer verschlüsselten Punkt-zu-Punkt-Verbindung werden die sensiblen Daten der Anwender umfassend geschützt.

Ausblick in die Zukunft

Die rasant fortschreitende Digitalisierung der Fertigung wirkt sich auch auf die digitalen Produkte von GF Machining Solutions aus. Deshalb wird rConnect in Kürze um ein neues Dashboard-Modul erweitert, mit dem die Leiter von Produktionsanlagen die Maschinenleistung analysieren können.

Die rConnect-Plattform von GF Machining Solutions: Das LRA-Modul sorgt für einen direkten, persönlichen Zugriff auf die Experten von GF Machining Solutions über Audio, Video, Chat und andere Funktionen.
Das rConnect Messenger-Modul liefert wertvolle Maschinendaten an die mobilen Geräte der Anwender. So können Maschinen in den Abendstunden und am Wochenende im unbeaufsichtigten Betrieb laufen, da der Maschinenstatus aus der Ferne laufend überprüft werden kann.



Bericht in folgenden Kategorien:
Software, Digitalisierung der Zerspanungstechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren