Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


PVD für positive Drehplatten

: Ingersoll


Der PVD-beschichtete Schneidstoff TT8080 hat sich bei der Drehbearbeitung von rostbeständigem Stahl und hitzebeständigen Legierungen bewährt. Ingersoll hat daher das Einsatzgebiet der TT8080 Sorte auch auf positive Drehplatten erweitert.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/17277/web/Bild_1_PVD_Beschichtete_Wendeschneidplatten_in_positiver_Ausfuhrung.jpg
PVD-beschichtete Wendeschneidplatten in positiver Ausführung.

PVD-beschichtete Wendeschneidplatten in positiver Ausführung.

Der Schneidstoff zeichnet sich durch seine Zähigkeit und Ausbruchfestigkeit aus. Da das Grundsubstrat keinerlei Versprödung unterliegt, sind die Voraussetzungen für die erwähnte Zähigkeit, auch bei niedrigen Schnittgeschwindigkeiten und unterbrochenem Schnitt, gewährleistet. Weiterhin verfügt die neue Beschichtung über eine besonders glatte Oberfläche, die – in Kombination mit einer speziellen Oberflächenbehandlung – Aufbauschneidenbildung verringert.


Bericht in folgender Kategorie:
Wendeplatten

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren