Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Präzisions- und Digitalisierungslösungen

: Danobat Overbeck


Unter dem Motto „Together beyond challenges“ wird Danobat auf einer Ausstellungsfläche von 700 m² insgesamt acht Maschinen für die Ausführung hochpräziser Schleif- und Drehbearbeitungen vorstellen – drei davon komplett automatisiert. Darüber hinaus wird der Werkzeugmaschinenhersteller auf der Messe seinen Einsatz für die Entwicklung modernster Serviceleistungen und die Konsolidierung seiner Lösungen mit digitalem Mehrwert hervorheben.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19480/web/Innovative_Losungen.jpg
Lösungen mit innovativem Charakter: 87 % der Danobat-Projekte erfordern eine personalisierte und den Erfordernissen des Kunden angepasste Entwicklung. So sind 35 % der Verkäufe Lösungen, die vor vier Jahren noch nicht existierten.

Lösungen mit innovativem Charakter: 87 % der Danobat-Projekte erfordern eine...

Im Einzelnen präsentiert Danobat auf der diesjährigen EMO ein vollständig automatisiertes System zum Schleifen der Schließvorrichtung von Einspritzdüsen für Fahrzeugmotoren. Dabei handelt es sich um ein Teil mit einem Durchmesser von nicht einmal 2,0 mm, für das eine sehr hohe Nachfrage besteht. Weiterhin stellt das Unternehmen eine Außenschleifmaschine des Modells LG-1000 mit integriertem Portal vor – eine Entwicklung, die hohe Flexibilität mit gesteigerter Produktionskapazität verbindet.

Schleif- und Messvorgänge in einer Aufspannung

Auf seinem Messestand zeigt Danonbat darüber hinaus die Centerless-Schleifmaschine ESTARTA-650, die für die Herstellung von Komponenten für elektrische Fahrräder ausgelegt ist, sowie die Schleifmaschine HG-72, die für die Fertigung von 1.500 mm langen Teilen für Elektromotoren des Herstellers Siemens neu gestaltet wurde und in einer einzigen Aufspannung Schleif- und Messvorgänge ausführt. Eine weitere Neuheit ist die Vertikalschleifmaschine VG-800, bei der für die Fertigung von Präzisionskomponenten für den Werkzeugmaschinensektor das Außen- und Innenschleifen mit Messoperationen kombiniert wird.

Für Anwender, die die präzisen Ergebnisse von Schleifmaschinen benötigen, ohne dabei auf die Flexibilität der Drehbearbeitung verzichten zu wollen, stellt das Unternehmen eine hochpräzise Drehmaschine für die Hartdrehbearbeitung vor – ein System, das den Erfordernissen der Hersteller kleinerer Serien entspricht, die häufig den Werkstücktyp wechseln müssen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19480/web/Vertikalschleifen.jpg
Danobat präsentiert die Vertikalschleifmaschine VG-800, die für die Fertigung von Präzisionskomponenten für den Werkzeugmaschinensektor das Außen- und Innenschleifen mit Messoperationen kombiniert.

Danobat präsentiert die Vertikalschleifmaschine VG-800, die für die Fertigung...

Schleifmaschinen von Danobat-Overbeck

Außerdem präsentiert der Werkzeugmaschinenhersteller auf seinem Stand zwei Schleifmaschinen seiner deutschen Niederlassung Danobat-Overbeck. Es handelt sich dabei um die IRD-400, eine insbesondere für das Innen- und Radialschleifen vorgesehene, komplett automatisierte Lösung mit Roboter zum Laden/Entladen von Werkstücken, sowie um die ILD-400, die für das Innen-, Außen- und Radialschleifen sowie für das Unrundschleifen von Teilen mit bis zu 1.300 mm Länge ausgelegt ist.

Von Lösungen bis hin zu Serviceleistungen

Neben diesen Lösungen der neuesten Generation wird Danobat auch über sein breites Angebot an modernsten Serviceleistungen und seine Konsolidierung im Bereich der industriellen Digitalisierung informieren. Anlässlich der EMO wird das Unternehmen seine neue Plattform MyDanobat vorstellen – ein neues Portal, das den Benutzern auf der Grundlage konkreter Funktionen mehr Kontrolle und Kenntnisse über ihre Maschinen verschafft. Die Plattform ermöglicht den Zugriff auf die Historie der an den Maschinen ausgeführten Serviceleistungen, auf die technischen Unterlagen, Schulungen mittels Tutorials und Handbücher sowie auf Backups und Berichte.

Einige der Lösungen, die auf der EMO vorgestellt werden, sind mit Sensorsystemen ausgestattet. Dadurch ermöglichen sie die Aktivierung personalisierter und auf die Erfordernisse des jeweiligen Kunden
abgestimmter Pläne für die präventive Instandhaltung der entscheidenden Komponenten der Maschine. Aber dank der Einführung intelligenter Algorithmen ist auch die Ausführung von Strategien der vorausschauenden Instandhaltung möglich. Auf der Grundlage der Aufzeichnung von Daten aus der kontinuierlichen Überwachung des Maschinenzustands wenden diese Algorithmen Selbstlernprozesse an, durch die Funktionsanomalien vorab erkannt werden können.

Halle 11, Stand D45

Lösungen mit innovativem Charakter: 87 % der Danobat-Projekte erfordern eine personalisierte und den Erfordernissen des Kunden angepasste Entwicklung. So sind 35 % der Verkäufe Lösungen, die vor vier Jahren noch nicht existierten.
Danobat präsentiert die Vertikalschleifmaschine VG-800, die für die Fertigung von Präzisionskomponenten für den Werkzeugmaschinensektor das Außen- und Innenschleifen mit Messoperationen kombiniert.
Zu sehen auf der EMO ist auch die IRD-400, eine insbesondere für das Innen- und Radialschleifen vorgesehene, komplett automatisierte Lösung mit Roboter zum Laden/Entladen von Werkstücken.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren