Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Partnerprogramm Automatisierung: Maßgeschneiderte Lösungen

: Heidenhain


Zusätzlich zu den langjährigen Aktivitäten im Automatisierungsgeschäft mit zahlreichen Werkzeugmaschinenherstellern bietet Heidenhain ab sofort ein eigenes Partnerprogramm Automatisierung inklusive Online-Plattform an. Auf der Plattform finden Unternehmen, die eine Automatisierung planen, qualifizierte Partner und interessante Lösungsbeispiele für ihr Projekt und können auch Projektanfragen stellen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe232/17103/web/flyer_partner_automatisierungen_titelbild_anschnitt.jpg
Heidenhain Partnerprogramm Automatisierung: reibungslose Abläufe zwischen Werkzeugmaschine und Robotern, Palettensystemen oder anderen Automatisierungsaufgaben.

Heidenhain Partnerprogramm Automatisierung: reibungslose Abläufe zwischen Werkzeugmaschine...

Der Kostendruck zwingt nicht nur größere Produktionsbetriebe, sondern auch kleinere Werkstätten dazu, gezielt in Automatisierung zu investieren. Gleichzeitig bestimmen hohe Dynamik und unterschiedlichste Vorstellungen die Diskussion um die Einführung durchgängig digitaler und nahtlos vernetzter Fertigungsprozesse. Mit der neuen Projektplattform und dem Partnerprogramm Automatisierung möchte Heidenhain seine Kunden bei der tiefergehenden Einbindung von Steuerungen in automatisierte Fertigungen mit einem professionellen Partnernetzwerk unterstützen. Die enge Kooperation zwischen Heidenhain und den Automatisierungsspezialisten sorgt für intelligente Abläufe zwischen Werkzeugmaschine und Robotern, Palettensystemen oder anderen Automatisierungsaufgaben.

Individuelle Vernetzung

Heidenhain hat sein Partnerprogramm deshalb auf eine umfassende wie flexible Basis gestellt: Sowohl Komplettanbieter für Automatisierungslösungen als auch System- und Softwareanbieter für bestimmte Aufgaben gehören zu den Partnern. Ziel ist es, Kundenprojekte maßgeschneidert auf die individuellen Gegebenheiten und mit einem möglichst kurzen Umsetzungshorizont zu realisieren – für eine höhere Produktivität und Prozesseffizienz in der digitalen Produktionsumgebung. In der Werkzeugmaschinenindustrie ist Heidenhain als traditionsreicher und innovativer Partner verankert. Mit Connected Machining und weiteren Steuerungsfunktionen bietet Heidenhain Hard- und Softwarelösungen, die eine individuelle Vernetzung der Steuerung mit digitalisierten Arbeitsabläufen und Systemen der Automatisierungstechnik einfach und intelligent ermöglichen.

Die notwendigen technischen
und fachlichen Qualifikationen der Partner stellen regelmäßige Schulungen sicher. Alle ausgewählten Partnerunternehmen mit ihren auf die Automatisierung zugeschnittenen Leistungsprofilen sowie aktuellen Referenzprojekten stellen sich auf der Heidenhain-Projektplattform Automatisierung vor. Dort gibt es auch direkte Kontaktmöglichkeiten für Projektanfragen zu jedem Programmpartner.

Heidenhain Partnerprogramm Automatisierung: reibungslose Abläufe zwischen Werkzeugmaschine und Robotern, Palettensystemen oder anderen Automatisierungsaufgaben.
Connected Machining von Heidenhain: Hardware- und Software-Lösungen für die durchgehend digitale Vernetzung von automatisierten Fertigungsprozessen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Automatisierung

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren