Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neuheiten für die Fabrikautomation

: Fastems


Während der AMB stellt Fastems Neuheiten für die effiziente Fabrikautomation vor. Zu den Highlights gehören die zwei neuen Versionen der Flexiblen Paletten Container FPC. FPC sind vollständige Flexible Fertigungssysteme (FFS), kompakt verpackt in einem platzsparenden Container.

Fastems_AMB-Automation.jpg
„Kraftprotz“ im neuen Design – der FPC-3000.

„Kraftprotz“ im neuen Design – der FPC-3000.

Neu ist nicht nur das Design, denn mit der Vorstellung des FPC-3000 und FPC-7500 stößt Fastems bei seinen automatischen Palettenspeicher- und Handhabungssystemen auch in neue Leistungsklassen vor. So verfügt der FPC-3000 über eine Tragkraft von 3.000 kg inkl. Maschinenpalette. Dieser FPC bietet Platz für bis zu sechs Maschinenpaletten in den Maßen 800 x 800 mm oder 1.000 x 1.000 mm, wobei sich die Lösung durch einen Erweiterungscontainer auf bis zu 12 Palettenplätze ausbauen lässt. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell (FPC-3200) überzeugt dieser FPC zudem, neben der schon in der Grundausstattung verfügbaren, größeren Palettenkapazität, durch einen größeren Störkreis der Be- und Entladestation von 1.600 mm.

Müssen noch schwerere Lasten innerhalb eines Automationssystems bewältigt werden, empfiehlt sich der ab Juni 2013 lieferbare FPC-7500, der für Werkstückgewichte inkl. Maschinenpalette bis 7.500 kg ausgelegt ist. Der FPC-7500 verfügt in der Grundausstattung über vier Palettenplätze in den Maßen 1.250 x 1.250 mm und lässt sich bedarfsspezifisch auf bis zu acht Palettenplätze erweitern. Beide neuen FPC sind mit der innovativen FFS-Steuerungssoftware MMS5 von Fastems ausgestattet. Die MMS5 lässt sich als „Manufacturing Management System“ von der Steuerung einer einzelnen Fertigungszelle bis hin zur Steuerung eines vollständigen Betriebsmanagementsystems inkl. nahtloser Anbindung an ein ERP-System erweiterten.

Als Standardlösungen für die Integration von bis zu zwei identischen, herstellerunabhängigen Werkzeugmaschinen sind diese Automationssysteme besonders für kleine und mittelständische Unternehmen interessant.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Palettensysteme, Special AMB

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren