Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Spanntechnik Katalog

: Kipp


Zur METAV 2018 erschien der neue Kipp Katalog Spanntechnik. Er umfasst 460 Seiten, wurde komplett neu strukturiert und enthält über 2.800 Spannkomponenten – davon über 800 Neuheiten und Erweiterungen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15419/web/KIPP-Katalog-Spanntechnik-2018.jpg
Sortiment mit Struktur – neuer Kipp Katalog Spanntechnik.

Sortiment mit Struktur – neuer Kipp Katalog Spanntechnik.

Das Heinrich Kipp Werk hat das Spanntechnik-Sortiment überarbeitet. Es umfasst 2.800 Komponenten für die Werkstückspannung und ist jetzt in 19 Produktgruppen gegliedert. Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind diese Gruppen in vier Bereiche aufgeteilt: Werkstück Spanntechnik, modulare Spanntechnik, Nullpunkt Spanntechnik und Schraubstock Spanntechnik. Ziel ist es, eine intuitive Suche zu ermöglichen. So findet der Leser schnellstmöglich das, was er für seine Anwendung sucht: Produkte, Preise und Maße – ähnlich wie im Online-Shop.

„Die neue Struktur des Katalogs sowie die Erweiterung des Sortiments wurden genau durchdacht. Ein vielfältiges Komponentenprogramm für die universelle Spannung von Werkstücken steht dem Kunden zur Verfügung. Darüber hinaus sind die Systeme untereinander kompatibel – Grundlage dafür ist das Nullpunkt-Spannsystem. Alle anderen Komponenten sind über die einheitliche Spannbolzen-Schnittstelle klar definiert. So können sekundenschnelle Werkstückwechsel realisiert werden“, erläutert Marc Geiser, Teamleiter Spanntechnik bei Kipp.

Sortiment mit Struktur – neuer Kipp Katalog Spanntechnik.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Spanntechnik, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren