Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Name, neuer Katalog, neuer Messeauftritt

: Ceratizit


Es tut sich Einiges in der Ceratizit-Gruppe. Mit dem Team Cutting Tools werden künftig noch umfassendere Komplettlösungen für die Zerspanung geboten, die Anwender vollumfänglich beraten. Ein Besuch am Messestand sollte sich also lohnen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19085/web/AE0I9107_quer_highRes.jpg
Seit der Integration der Kompetenzmarken Cutting Solutions by Ceratizit, Komet, WNT und Klenk in das Team Cutting Tools ist die Zerspanungsbranche mit der Ceratizit-Gruppe um einen Komplettanbieter reicher.

Seit der Integration der Kompetenzmarken Cutting Solutions by Ceratizit, Komet,...

Seit der Integration der Kompetenzmarken Cutting Solutions by Ceratizit, Komet, WNT und Klenk in das Team Cutting Tools ist die Zerspanungsbranche mit der Ceratizit-Gruppe um einen Komplettanbieter reicher. Die im Markt renommierten Namen konzentrieren sich auf ihre Kompetenzen und repräsentieren ihr umfassendes Werkzeugangebot als hochspezialisierte Produktmarken. Durch den Zugriff auf die jeweils besten Werkzeugsysteme dieser Markenwelten, gelingt es dem Team Cutting Tools immer eine Top-Lösung für jede Zerspanungsanforderung zu liefern. Zu finden sind diese Zerspanungslösungen im neuen Gesamtkatalog, der seit Juli gültig ist. Auch im neuen Webshop unter cuttingtools.ceratizit.com können ab sofort Anwender auf das Gesamtprogramm zugreifen.

Lösungskompetenz für Branchen

Neben einem der umfangreichsten Standardportfolios bietet das Team Cutting Tools auch Lösungen für verschiedene Branchen. Auf dem EMO Messestand wird diese Branchenkompetenz für jeden erlebbar. Interaktive Präsentationsflächen zeigen eindrucksvoll die Expertise in den Bereichen Automotive, Aerospace, Energietechnik und Schwerzerspanung. Eines der Highlights und gleichzeitig Weltpremiere: Additive gefertigte Werkzeuge für die E-Motoren Bearbeitung.

Live-Demo: HDT & FreeTurn

Keine Messe ohne Innovationen. Das mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnete High Dynamic Turning und die FreeTurn Tools von Ceratizit
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19085/web/PIC_MAR_COM_PRS_FreeTurn-unter-Span.jpg
In vielen Tests hat Ceratizit nicht nur hohe Standzeiten mit den neuen FreeTurn-Werkzeugen nachgewiesen, sondern auch ordentliche Prozesswerte mit High Dynamic Turning vorgelegt. Auf der EMO werden HDT und die FreeTurn-Tools live auf der Maschine zu sehen sein.

In vielen Tests hat Ceratizit nicht nur hohe Standzeiten mit den neuen FreeTurn-Werkzeugen...

stehen sicher auch auf der EMO ganz weit oben auf der Liste der innovativsten Produkte. Seit das neue Drehverfahren von Ceratizit in der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, hat sich das Thema wie ein Lauffeuer verbreitet. Kaum ein Fachmagazin, das nicht darüber berichtet, kaum ein Anwender, der nicht darüber diskutiert hätte. Kein Wunder, denn die neue Drehtechnologie birgt hohes Potenzial für Zerspanungsunternehmen.



Durch die Nutzung der Frässpindel in Dreh-Fräszentren wird ein 360°-Rotationsfreiwinkel genutzt, um das Werkzeug in jeglicher Position zu einem Werkstück anzustellen und dadurch viele Vorteile zu generieren. U. a. höhere Vorschübe und Standzeiten sowie weniger Werkzeugwechselzeiten und Werkzeuge. Klingt in der Theorie super, aber funktioniert das auch in der Praxis? Die Antwort liefert das Team Cutting Tools mit einer Live-Demonstration an einem Dreh-Fräszentrum auf dem Ceratizit Stand. Dazu wird auch das erste Standardprogramm der FreeTurn Werkzeuge, das zum Messestart erhältlich ist, vorgestellt.

Industrie 4.0-Lösungen erleben

Ceratizit stellt die Weichen für die digitale Zukunft in der Zerspanung. Ein zentraler Bestandteil dafür ist das Überwachungs- und Assistenzsystem ToolScope. Das System erfasst permanent Signale aus der Maschine, die im Fertigungsprozess entstehen. Diese Daten werden visualisiert und zur Überwachung und Regelung der Maschinensteuerung eingesetzt. Auf Basis
spezieller, patentierter Verfahren zur statistischen Prozesskontrolle, wird der Zustand von Werkzeug und Maschine abgebildet. Damit ist nicht nur eine gezielte Verschleiß- und Bruchüberwachung möglich, sondern auch deutlich geringere Fertigungsabweichungen. Welche Möglichkeiten der sensorische Werkzeughalter „spike“ von pro-micron bietet und wie man Werkzeuge mittels One Identity eindeutig identifizierbar macht, erfahren die Besucher ebenfalls im Innovationsbereich des Messestandes.

Service im Zentrum

Neben Werkzeugsystemen, Digitalisierungslösungen und Innovationen stellt Ceratizit auch seine Serviceleistungen vor, die eine zentrale Stellung im Unternehmen einnehmen. Von der Projektausarbeitung für Kunden bis hin zum Technical Training oder dem ToolSupply 24/7 bietet Ceratizit zahlreiche Mehrwerte, über die sich Unternehmen in der Metallbe- und -verarbeitenden Industrie am Messestand informieren können.

Halle 5, Stand B70

Seit der Integration der Kompetenzmarken Cutting Solutions by Ceratizit, Komet, WNT und Klenk in das Team Cutting Tools ist die Zerspanungsbranche mit der Ceratizit-Gruppe um einen Komplettanbieter reicher.
In vielen Tests hat Ceratizit nicht nur hohe Standzeiten mit den neuen FreeTurn-Werkzeugen nachgewiesen, sondern auch ordentliche Prozesswerte mit High Dynamic Turning vorgelegt. Auf der EMO werden HDT und die FreeTurn-Tools live auf der Maschine zu sehen sein.
Vier Experten, unzählige Anwendungen, ein Sortiment – der neue Referenzkatalog für Zerspanungswerkzeuge von CERATIZIT enthält rund 60.000 Artikel der Produktmarken Cutting Solutions by Ceratizit, Komet, WNT und Klenk.
Mit High Dynamic Turning lassen sich mehrere Drehanwendungen mit nur einem dynamischen Werkzeug durchführen. Am Stand von Ceratizit werden HDT und die FreeTurn-Tools live an einem Dreh-Fräszentrum präsentiert.
Mit ToolScope bietet Ceratizit ein Assistenzsystem für die Zerspanung, das einen objektiven und transparenten Blick auf Fertigungsprozesse ermöglicht.
ToolScope besteht immer aus verschiedenen Hardware-, Software- und Dienstleistungs-Komponenten, die kunden- bzw. maschinenspezifisch zusammengestellt werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Drehwerkzeuge, EMO, Digitalisierung der Zerspanungstechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren