Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Schneidstoffsorte für Stahl

: Iscar


Speziell zum Bohren von Stahl eignet sich die neue Schneidstoffsorte IC5500 von Iscar. Sie besitzt eine besondere Beschichtung und bietet eine hohe Zähigkeit bei gleichzeitig gesteigerter Verschleißfestigkeit.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17406/web/18-10-26_ISCAR_PI_ISCARDRILL_neue_Schneidstoffsorte_IC5500.jpg
Die neue Schneidstoffsorte IC5500 von Iscar ist widerstandsfähig und punktet beim Bohren von Stahl.

Die neue Schneidstoffsorte IC5500 von Iscar ist widerstandsfähig und punktet...

Wendeschneidplatten mit der speziellen MTCVD-Beschichtung von IC5500 überzeugen beim Bohren von Kohlenstoffstahl und legierten Stählen (ISO P). Iscar hat die Struktur der Beschichtung optimiert und damit die Zähigkeit verbessert. Eine dicke Lage aus Aluminiumoxid (Al2O3) minimiert den Kolkverschleiß und sorgt für erhöhte Kammrissbeständigkeit.

Darüber hinaus wurde die Adhäsion zwischen Aluminiumoxid- und Titancarbonitrid-Lage in der Haftfläche erhöht. Dies macht die Sorte zusätzlich verschleißresistent. Eine spezielle Nachbehandlung reduziert darüber hinaus die Eigenspannung und verbessert den Widerstand gegen Ausbrüche.

Iscar bietet Wendeschneidplatten mit IC5500 in drei verschiedenen Varianten an: SOMX 060304-DT, SOMX 070305-DT und SOMT 09T306-DT. Die Platten haben ihre Verschleißfestigkeit im Test unter Beweis gestellt. Bearbeitet wurde ein legierter Vergütungsstahl mit IC5500 bei einer Schnittgeschwindigkeit von 160 Metern pro Minute und einem Vorschub von 0,18 Millimetern. Im Vergleich zu herkömmlichen Sorten lag die Anzahl der Bohrungen um ein Vielfaches höher.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Wendeplatten, Stahl

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren