Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Produktlinie für CHIRON-Einsteiger

: Chiron


Mit der Produktlinie „baseline“, einer einspindligen Maschine, zielt CHIRON speziell auf Fertiger von kleinen und mittleren Losgrößen aller Branchen. Gestartet wird auf der EMO 2013 mit der FZ15W baseline, ein kompaktes Zentrum mit Werkzeugaufnahme HSK-63 und Werkstückwechseleinrichtung für das hauptzeitparallele Be- und Entladen.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe55/2193/web/baseline_maschine.jpg
Sieben Modelle bilden das Programm der neuen Produktlinie „baseline“, mit der CHIRON den kostengünstigen Einstieg in die Technologie seiner Präzisions-Fertigungszentren ermöglicht.

Sieben Modelle bilden das Programm der neuen Produktlinie „baseline“, mit...

Mit der neuen Produktlinie „baseline“ bietet CHIRON sieben attraktive, einspindlige Modelle für einen kostengünstigen Einstieg in die Technologie seiner Präzisions-Fertigungszentren „Made in Germany“. Vorgestellt wird auf der EMO die „FZ15W baseline“, ein kompaktes Zentrum mit Werkzeugaufnahme HSK-63 und Werkstückwechseleinrichtung für das hauptzeitparallele Be- und Entladen.

Bei den „baseline“-Maschinen handelt es sich um fertig vorkonfigurierte, universell und flexibel einsetzbare, vollwertige CHIRON-Fertigungszentren. Ansprechen möchte der Maschinenbauer vor allem Fertiger von kleinen und mittleren Losgrößen aller Branchen. In jedem der „baseline“-Modelle steckt die Erfahrung, Qualität und das Know-how aus der Serienfertigung. Dazu bietet CHIRON einen prompten Ersatzteil- und Reparaturservice – wie er in der Groß-Serienfertigung selbstverständlich ist. Alle sieben „baseline“-Modelle sind einspindlig und werden teilweise in 5-Achs-Ausführungen in den Steuerungsvarianten Heidenhain und Siemens angeboten. Alle Modelle sind kurzfristig lieferbar.

www.chiron.de

Halle 12, Stand B84


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Vertikal-Bearbeitungszentren, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren