Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit Innovationen nach Hannover

: Boehlerit


Die EMO ist auch für den österreichischen Hartmetall- und Werkzeugspezialist Boehlerit das Highlight des Jahres. Wir sprachen daher mit Gerhard Melcher, Leitung Vertrieb Zerspanung und Marketing bei Boehlerit, über neue Produkte im Fräsen, ein besonderes Messehighlight sowie die aktuelle wirtschaftliche Situation. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19171/web/Gerhard-Melcher.jpg
Wir konnten unser neues Fräsprogramm in den letzten drei Jahren sehr gut am Markt positionieren. Zur EMO folgen nun weitere Geometrien und Sorten. Gerhard Melcher, Leitung Vertrieb International Zerspanung und Marketing bei Boehlerit

Wir konnten unser neues Fräsprogramm in den letzten drei Jahren sehr gut am...

Herr Melcher, was bringen Sie zur EMO Neues mit?

Die EMO ist die weltweite Leitmesse für die zerpanende Industrie. Daher setzen wir auch einen entsprechenden Schwerpunkt und präsentieren sowohl Neuheiten als auch nötige Ergänzungen in Hannover. Die letzten drei Jahre konnten wir ja unser neues Fräsprogramm sehr erfolgreich am Markt einführen. Zur EMO werden wir die vorhandenen Systeme entsprechend abrunden und weitere Radien und Geometrien für ein noch breiteres Anwendungsfeld anbieten.

Ebenso folgen wir dem Trend, dass Vollhartmetallwerkzeuge teilweise Wendeschneidplattenwerkzeuge substituieren. Daher haben wir für unsere Systeme noch kleinere WSP entwickelt (zb. Innkreis 6,0 mm), die eben noch spannbar, jedoch aufgrund einer wirtschaftlichen Zähneanzahl gegenüber Vollhartmetallwerkzeugen mehr als wettbewerbsfähig sind. Dadurch sind höhere Vorschübe pro Zahn möglich und man steigert aufgrund mehrerer verwendbarer Geometrien und Sorten zudem die Flexibilität der Bearbeitungen. Zur EMO folgen auch zu all unseren Frässystemen jeweils eine Lösung für Aluminium.

Was zeigen Sie im Bereich ihrer ursprünglichen Domäne der Drehbearbeitung?

Unser absolutes Messe-Highlight ist eine kommerzielle Innovation im Drehen namens Quattrotec – ein intelligentes Werkzeug zur hochproduktiven Dreh-Bohrbearbeitung mit dem neuen EasySafe-System. Schon bisher ersetzte unser universelles Dreh-Bohrwerkzeug
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19171/web/BETAtec_90P_Feed_print.jpg
Absolut neu und als logische Erweiterung des bestehenden Werkzeugportfolios BETAtec 90PFeed und DELTAtec 90P Feed sind kleine Wendeschneidplatten-Durchmesserbereiche.

Absolut neu und als logische Erweiterung des bestehenden Werkzeugportfolios...

Pentatec bis zu fünf ISO-Werkzeuge und reduzierte die Bearbeitungszeiten um bis zu 30 % durch die Einsparung von Werkzeugwechselzeiten und Werkzeugleerfahrten. Durch die Einführung des neuen Quattrotec Werkzeugsystems helfen wir Anwendern bei einem noch viel breiteren Werkstoffbereich Kosten auf ganzer Linie zu sparen.

Wie funktioniert das im Detail?

Die vier Bearbeitungsoperationen Bohren ins Volle (Anm.: auch außer der Mitte), Innenausdrehen, Plandrehen und Längsdrehen können durch das spezielle Design des Trägerkörpers vibrationsarm und nur mit einem Werkzeug durchgeführt werden. Das Highlight des Quattrotec stellt allerdings unser EasySafe-System dar: Eine Nut an der Unterseite der Wendeschneidplatte garantiert den 100%ig korrekten und raschen Einbau in den Plattensitz. Der Quattrotec ist somit einfach in der Montage und absolut sicher in der Anwendung. Dazu kombinieren wir in einer umfangreich erprobten Sortenvielfalt unterschiedlich harte Substrate, mit entweder einer verschleißfesten CVD-Beschichtung oder mit einer universellen und prozesssicheren PVD-Beschichtung.

Hört sich ja vielversprechend an. Welche konkreten Vorteile entstehen für die Kunden?

Bereits zum Marktstart auf der EMO sind sechs unterschiedliche, direktgepresste Sorten verfügbar, welche anschließend durch zwei geschliffene Sorten für Nichteisen-Metalle ergänzt werden. Somit findet sich für fast jede Anwendung
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19171/web/Quattrotec_print.jpg
Das Messehighlight von Boehlerit: Quattrotec, ein intelligentes Werkzeug zur wirtschaftlichen Dreh-Bohrbearbeitung mit dem neuen EasySafe-System.

Das Messehighlight von Boehlerit: Quattrotec, ein intelligentes Werkzeug zur...

der optimale Schneidstoff. Zudem reduziert der Quattrotec Bearbeitungs- und Werkzeugwechselzeiten, spart Werkzeugplätze und ermöglicht das Bohren von Sacklöchern mit flachen Böden. Gleichzeitig bietet das äußerst stabile Werkzeugsystem eine verbesserte Prozesssicherheit und erhöht die Effizienz und Flexibilität beim Einsatz.

Themenwechsel: Wie sehen Sie die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung?

Erfreulicherweise können wir auf unser absolut bestes Geschäftsjahr zurückblicken – wir haben damit die Trennung zur LMT-Gruppe absolut kompensiert. Das Wachstum war mit 17 % mehr als überdurchschnittlich – wir konnten vor allem im Bereich der Schwerzerspanung, der Kurbelwellenbearbeitung sowie der Ölindustrie große Erfolge erzielen. Nicht zuletzt trug unser noch immer neues Fräsprogramm wesentlich zu diesem Ergebnis bei.

Aktuell ist sicherlich eine deutliche Beruhigung eingetreten. Der Rückgang im Bereich der Automobilindustrie sowie die aktuell unsichere politische Situation wirken sich negativ aus. Die Branche hofft natürlich, dass die EMO hier positive Impulse setzten wird.

Wie sehen Sie die Zukunft generell für Boehlerit?

Unser Wachstumsplan über die
nächsten fünf Jahre sieht eine Steigerung von nochmals 50 Prozent vor. Dazu werden wir einen deutlichen Ausbau im Vertrieb vornehmen, um damit möglichst weltweit flächendeckend vertreten zu sein. Aktuell wachsen wir am stärksten in den USA und Italien.

Dazu viel Erfolg und danke für das Gespräch!

Halle 4, Stand D06

Wir konnten unser neues Fräsprogramm in den letzten drei Jahren sehr gut am Markt positionieren. Zur EMO folgen nun weitere Geometrien und Sorten. Gerhard Melcher, Leitung Vertrieb International Zerspanung und Marketing bei Boehlerit
Absolut neu und als logische Erweiterung des bestehenden Werkzeugportfolios BETAtec 90PFeed und DELTAtec 90P Feed sind kleine Wendeschneidplatten-Durchmesserbereiche.
Das Messehighlight von Boehlerit: Quattrotec, ein intelligentes Werkzeug zur wirtschaftlichen Dreh-Bohrbearbeitung mit dem neuen EasySafe-System.



Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren