Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Meusburger übernimmt Segoni

: Meusburger


Der Berliner Software-Spezialist Segoni wir von Meusburger, einem österreichischen Hersteller von Qualitätsprodukten für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, übernommen und als eigenständiges Unternehmen weitergeführt, alle Mitarbeiter werden übernommen. Meusburger wird den eingeschlagenen Weg fortführen und in den kommenden Jahren nachhaltig in die Weiterentwicklung der Software investieren.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16464/web/IMG_ENT_Handschlag-Segoni_PW.jpg
Guntram Meusburger (links) und Roland Schmid, Segoni, freuen sich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Guntram Meusburger (links) und Roland Schmid, Segoni, freuen sich auf die erfolgreiche...

Segoni agiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Bereich ERP/PPS-Software für mittelständische Unternehmen. Die zahlreichen Kunden sind Produktionsunternehmen mit individueller Fertigungsstruktur aus den Bereichen Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau. Segoni bietet dabei Lösungen zur effizienten Unternehmenssteuerung. Das genau auf die Anforderungen der Betriebe abgestimmte Produkt- und Dienstleistungsangebot beinhaltet alles rund um Planung, Kalkulation, Termin- und Kapazitätsplanung sowie Einkaufs- und Lagerwirtschaft. Ziel der Übernahme ist es, die Kunden und deren Abläufe noch besser zu verstehen, um in weiterer Folge gemeinsam Prozesse zu optimieren.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Werkzeug- und Formenbau

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren