Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Map Pamminger erweitert Vertriebsteam

: Map Pamminger


Seit Mitte 2019 verstärkt Manfred Grafinger das Vertriebsteam der Map Pamminger GmbH. Er bringt langjährige Erfahrung im Vertriebsinnendienst ein. So kann der herstellerunabhängige Anbieter im Bereich der industriellen Teilereinigung seine wachsende Kundenbasis österreichweit noch besser betreuen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19417/web/MAP_Manfred_Grafinger.jpg
Manfred Grafinger verstärkt seit 6. Mai 2019 das Vertriebsteam der Map Pamminger GmbH.

Manfred Grafinger verstärkt seit 6. Mai 2019 das Vertriebsteam der Map Pamminger...

Die Map Pamminger GmbH mit Sitz in Gmunden ist bekannt als Komplettanbieter im Bereich der industriellen Teilereinigung. Es stattet Produktions- und Instandhaltungsbetriebe mit Anlagen führender Hersteller für die Teile- und Gebindereinigung mit unterschiedlichen Reinigungsverfahren und Maschinenkonzepten aus und stellt die Versorgung mit Reinigungsmitteln und Betriebsstoffen sicher. Eine große Nähe zum Kunden und eine direkte, persönliche Betreuung zeichnet das Unternehmen aus, das 2020 sein 25-jähriges Bestehen feiern wird.

Seit Mai 2019 verstärkt mit Manfred Grafinger ein erfahrener Innendienst-Verkäufer die Vertriebsmannschaft der Map Pamminger GmbH. Der 36-jährige verfügt über langjährige Berufserfahrung. Er unterstützt die bestehende Vertriebsmannschaft vor allem im After Sales Bereich von Zentral- und Ostösterreich. „Diese Verstärkung gibt uns die Möglichkeit, unsere wachsende Kundenbasis mit mehr Zeit für jeden Einzelnen persönlich zu betreuen“, sagt Gerald Leeb, der als Gesellschafter der Map Pamminger GmbH im Vertrieb Westösterreich betreut. „Unsere Kunden in ganz Österreich profitieren von der besseren Verfügbarkeit einer Ansprechperson im Folgegeschäft, vor allem im Bereich der Reinigungschemie.“



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Teilereinigung, Personelles

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren