Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Kooperation zwischen DMG MORI und Haimer

: Haimer


Haimer und DMG MORI unterzeichneten einen Kooperationsvertrag, der die Premium-Partnerschaft in den Bereichen Marketing und Vertrieb von Haimer-Produkten sowie die Entwicklung gemeinsamer Produkte regelt. Zudem übernahm Haimer zum 1. Januar 2017 die DMG MORI Microset GmbH, die jetzt unter Haimer Microset GmbH firmiert.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe185/12243/web/B01_HAIMER_DMG%20MORI_Microset.jpg
Freuen sich über Microset-Deal und Kooperationsvertrag (v.l.n.r): Dr. Maurice Eschweiler (Mitglied des Vorstands bei DMG MORI), Claudia Haimer (Geschäftsführende Gesellschafterin bei Haimer), Christian Thönes (Vorstandsvorsitzender bei DMG MORI, Andreas Haimer (Geschäftsführer von Haimer).

Freuen sich über Microset-Deal und Kooperationsvertrag (v.l.n.r): Dr. Maurice...

Mit der Übernahme der Microset Werkzeugvoreinstelltechnik ergänzt Haimer sein bestehendes Sortiment rund um die Werkzeugspannung, zu dem bislang neben einem breiten Portfolio aus Werkzeugaufnahmen auch diverse Werkzeugschrumpf- und -auswuchtmaschinen gehören. Der abgeschlossene Kooperationsvertrag sichert die noch engere Verbindung zwischen beiden Unternehmen in einer Premium-Partnerschaft. DMG MORI bezieht künftig alle Produkte aus den Bereichen Werkzeugvoreinstellung, Wuchten und Schrumpfen inklusive Schrumpffutter sowie Werkzeugvoreinstellräume (Tool-Rooms) ausschließlich über Haimer. Weltweit werden alle DMG MORI Technologie- und Solution Center sowie Lieferwerke mit diesen Produkten ausgestattet.

Freuen sich über Microset-Deal und Kooperationsvertrag (v.l.n.r): Dr. Maurice Eschweiler (Mitglied des Vorstands bei DMG MORI), Claudia Haimer (Geschäftsführende Gesellschafterin bei Haimer), Christian Thönes (Vorstandsvorsitzender bei DMG MORI, Andreas Haimer (Geschäftsführer von Haimer).
Haimer Microset Werkzeugvoreinstelltechnik komplementiert das bestehende Portfolio mit hochpräziser Werkzeug(spann)-, Schrumpf- und Auswuchttechnik. Haimer wird dadurch zum Systemanbieter für Werkzeugmanagement rund um die Werkzeugmaschine.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren