Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochleistungswerkstoffe für Hochleistungswerkzeuge

Die zerspanende Industrie fordert immer höhere Standards von ihren Präzisionswerkzeugen, um einerseites die Lebensdauer zu verlängern und andererseits die Stückkosten zu senken. voestalpine Böhler Edelstahl bietet dafür aufgrund des Werkstoff-Know-hows sowie langjähriger Erfahrung in der Anwendungstechnik die besten Voraussetzungen. Denn nur aus einem für die Anwendung optimierten Stahl, lassen sich die besten Werkzeuge und Komponenten formen.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19196/web/fraeser_bohrer.jpg
Für Zerspanungswerkzeuge, wie Bohrer, Fräser oder Raumnadeln von Kalt-Umformwerkzeugen, werden Schnellarbeitsstähle wie der Böhler MICROCLEAN eingesetzt.

Für Zerspanungswerkzeuge, wie Bohrer, Fräser oder Raumnadeln von Kalt-Umformwerkzeugen,...

Seit Generationen steht der Name Böhler weltweit als Synonym für Edelstahl höchster Qualität.

Im Bereich der Schnellarbeitsstähle bietet man drei Güteklassen bzw. Herstellungstechnologien an: Pulvermetallurgische Hochleistungsstähle mit der Bezeichnung MICROCLEAN, Elektroschlacke-umgeschmolzene Stähle (ESU Güte) mit der Bezeichnung ISORAPID sowie BLOCKGUSS Schnellarbeitsstähle, welche in der Standard Route über einen konventionellen Blockguß gefertigt werden.

Höchste Leistungsdimensionen

Für Zerspanungswerkzeuge, wie Bohrer, Fräser oder Raumnadeln von Kalt-Umformwerkzeugen, werden vor allem Schnellarbeitsstähle eingesetzt – zum Beispiel die ultrareinen PM-Stähle mit der Bezeichnung MICROCLEAN. Diese weisen die nötigen Eigenschaften wie hoher Verschleißwiderstand, Warmhärte und Zähigkeit auf, die ein Ausbrechen der Schneidkanten verhindern. Für den Anwender bedeutet das: garantiert hohe Standzeiten, geringere Rüstkosten, sowie reproduzierbare Fertigungsabläufe.

Böhler hat den Herstellungsprozess für diese pulvermetallurgischen Schnellarbeitsstähle und Werkzeugstähle nochmals optimiert. Am Standort Kapfenberg produziert man mit der weltweit modernsten Anlage MICROCLEAN-Werkstoffe der bereits dritten Generation. Beispielsweise bietet der S790 MICROCLEAN eine gute Warmhärte, hohe Druckbelastbarkeit und Verschleißfestigkeit sowie aufgrund der PM-Technologie gute Zähigkeit und ausgezeichnete Verarbeitbarkeit.

Für Zerspanungswerkzeuge, wie Bohrer, Fräser oder Raumnadeln von Kalt-Umformwerkzeugen, werden Schnellarbeitsstähle wie der Böhler MICROCLEAN eingesetzt.
Nur aus einem für die Anwendung optimierten Stahl, lassen sich die besten Werkzeuge und Komponenten formen.
Am Standort Kapfenberg produziert Böhler mit der weltweit modernsten Anlage MICROCLEAN-Werkstoffe der bereits dritten Generation.


Bericht in folgenden Kategorien:
Zerspanungswerkzeuge, HSS-Werkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren