Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexible Dreh-Fräsbearbeitung härtester Werkstoffe

: Tornos


Als intelligente Brückentechnologie zwischen Stangendrehautomaten und Stangendrehmaschinen stand die SwissDeco 36 TB im Zentrum der Ausstellung von Tornos auf der EMO Hannover 2019. Die SwissDeco 36 TB verfügt über eine Hochleistungsspindel und einen steifen Maschinensockel aus Gusseisen, der mit groß bemessenen Führungselementen ausgestattet ist. Mit diesen technischen Voraussetzungen ist die Maschine auch für Belastungen bei der Bearbeitung härtester Werkstoffe gewappnet.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/20093/web/SwissDECO_36_machine_wo_peripheral.jpg
Die SwissDeco 36 TB von Tornos ist eine Art Kreuzung aus Stangen-Bearbeitungszentrum und Langdrehautomat.

Die SwissDeco 36 TB von Tornos ist eine Art Kreuzung aus Stangen-Bearbeitungszentrum...

Die SwissDeco 36 TB kann bis zu 57 Werkzeuge aufnehmen, davon 36 angetriebene. „Heute verfügen alle Langdrehautomaten des GT-Typs über eine B-Achse und eine Vielzahl von Werkzeugen, wenn auch nicht so viele Werkzeuge wie die SwissDeco. Doch die SwissDeco läutet ein neues Zeitalter ein“, erklärt Philippe Charles, Produktleiter für Langdrehautomaten bei Tornos. Der auffälligste Unterschied ist – neben der steifen Maschinenstruktur – wahrscheinlich der Bearbeitungsdurchmesser von 36 mm. Wenn sich der Nutzer für die 36-mm-Spindel entscheidet, steht ihm ein Drehmoment von 53 Nm zur Verfügung. Selbst die Spindeln mit 25,4 mm Durchmesser haben noch ein Drehmoment von 27 Nm. „Die Bearbeitungsmöglichkeiten der SwissDeco 36 TB sind wirklich beeindruckend – das geht so weit, dass selbst Teile mit den Bearbeitungsparametern einer Maschine mit festem Spindelstock gedreht werden können, auch wenn die Maschine dabei an ihre Grenzen kommt“, fügt Charles hinzu.

„Da wir wollen, dass unsere Kunden problemlos hervorragende Bearbeitungsergebnisse erzielen, haben wir unsere Maschine mit langen Verfahrwegen und den leistungsfähigsten und schnellsten Werkzeugen des Marktes ausgestattet“, betont Charles. „Unsere SwissDeco 36 TB stellt die Teile nicht nur her, sondern unterstützt den gesamten Prozess. Für die Werkstückausgabe bieten wir verschiedene Lösungen an, und das für alle Größen von Teilen.“ Darüber hinaus ist die Maschine einfach zu bedienen und einzurichten, auch für die Bearbeitung komplexer Werkstücke. Zudem erleichtert sie den Werkzeugwechsel, denn der Revolver bewegt sich zur Maschinentür, damit der Bediener die Werkzeuge wechseln kann, ohne sich in die Maschine beugen zu müssen.

Revolver mit zwölf Positionen und B-Achse

Wie
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/20093/web/SwissDECO_TB_Axes.jpg
Die SwissDeco 36 TB verfügt über einen Revolver mit zwölf Positionen. Er ist auf einer B-Achse montiert, die von einem Drehmomentmotor angetrieben wird.

Die SwissDeco 36 TB verfügt über einen Revolver mit zwölf Positionen. Er...

die SwissDeco T verfügt auch die SwissDeco 36 TB über einen Revolver mit zwölf Positionen. Er ist auf einer B-Achse montiert, die von einem Drehmomentmotor angetrieben wird. Der Revolver kann um +/- 130° geschwenkt und sowohl für die Haupt- als auch für die Rückseitenbearbeitung eingesetzt werden. Das bedeutet, dass die gesamte Vielfalt der Revolverwerkzeuge genutzt werden kann, zum Beispiel für die perfekte Ausführung von Teilen, die eine Winkelbearbeitung erfordern. Darüber hinaus kann der Revolver mit Hilfe der TISIS CAM-Software gesteuert werden: diese computergestützte Planungs- und Fertigungssoftware (CAD/CAM) ermöglicht die Mehrpunktprogrammierung von Werkstücken. TISIS unterstützt nahezu jedes CAD/CAM-Programm auf dem Markt und ermöglicht den Herstellern eine Programmierung ohne Kopfzerbrechen.

Schnellwechselsystem

Optional können sowohl der Revolver als auch andere Werkzeugsysteme durch ein Schnellwechselsystem ergänzt werden, das mit den Voreinstellvorrichtungen kompatibel ist, wodurch die Einrichtung außerhalb der Maschine erfolgen kann. Das System eignet sich sowohl für feststehende als auch für angetriebene Werkzeuge und ist damit flexibel einsetzbar. Es ermöglicht schnelle Rüstvorgänge – ein wichtiger Vorteil, wenn man bedenkt, wie groß die Auswahl an Werkzeugen bei der SwissDeco ist. Alle Änderungen werden innerhalb von Sekunden wirksam und die Konstruktion garantiert eine hohe Rundlauf- und Wiederholgenauigkeit. Und die Tatsache, dass der Werkzeugkopf durch Lösen einer einzigen Schraube entriegelt werden kann, steigert die Effizienz und damit die Wertschöpfung weiter.

Hydraulikbremse

„Die
/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/20093/web/SwissDECO_structure.jpg
Die SwissDeco 36 TB basiert auf derselben Grundstruktur, die das Markenzeichen des gesamten Produktportfolios ist: zu nennen sind hier das Gussbett mit hoher Verwindungssteifigkeit und extragroßen Führungselementen.

Die SwissDeco 36 TB basiert auf derselben Grundstruktur, die das Markenzeichen...

SwissDeco ist der erste Langdrehautomat mit einer hochpräzisen hydraulischen Bremse, die in jeder Situation eine hohe Bearbeitungsqualität gewährleistet“, so Charles weiter. Die Bremse wird durch Materialverformung ausgelöst und ermöglicht eine präzise Arretierung der Stange in der richtigen Position, so dass Spindellager und Spindelkörper bei der Vier- und Fünfachsbearbeitung entlastet werden. Die Oberflächengüte wird somit verbessert, da die Stange in der richtigen Position gehalten wird. „Die SwissDeco 36 TB kann deshalb Aufgaben bewältigen, die auf herkömmlichen Drehmaschinen oder Drehbänken bisher nicht möglich waren“, ergänzt er.

TISIS Optimove

Mit der Einführung der SwissDeco ist auch die neueste TISIS-Version verfügbar. TISIS hat sich von einem Programmierwerkzeug zu einer echten Steuerung für SwissDeco-Maschinen entwickelt. Die Maschine kann ab sofort die tatsächliche Bearbeitungszeit sehr genau vorausberechnen.

„Unsere Kunden können damit Bearbeitungsaufgaben mit höchster Präzision umsetzen und ihre Produktion ganz genau planen“, erklärt Charles. TISIS Optimove bietet eine Vielzahl weiterer Vorteile, von denen der wichtigste die Reduzierung der Bearbeitungszeiten ist. Wie TB-Deco berechnet TISIS Optimove für jedes Werkzeug den idealen Werkzeugweg und den idealen Vorschub. „Man könnte meinen, dass dies die Maschine eher verlangsamt, aber die Zahlen sprechen für sich: Dank ihrer drei Werkzeugsysteme ist die Produktivität der SwissDeco 36 TB einfach unschlagbar. In Einzelfällen verkürzt
TISIS Optimove die Bearbeitungszeit um bis zu 25 Prozent. In Kombination mit einer Reduzierung des Energieverbrauchs um elf Prozent ist das ein deutlicher Mehrwert, und das alles ohne Bedienereingriff“, schwärmt Charles.

Ein weiterer Vorteil ist der geringere mechanische Verschleiß durch optimierte Achswege, die unnötige Beschleunigungen vermeiden, damit das mechanische System schützen und gleichzeitig unnötige Vibrationen und Störungen im Bearbeitungsprozess vermeiden.

Die SwissDeco 36 TB von Tornos ist eine Art Kreuzung aus Stangen-Bearbeitungszentrum und Langdrehautomat.
Die SwissDeco 36 TB verfügt über einen Revolver mit zwölf Positionen. Er ist auf einer B-Achse montiert, die von einem Drehmomentmotor angetrieben wird.
Die SwissDeco 36 TB basiert auf derselben Grundstruktur, die das Markenzeichen des gesamten Produktportfolios ist: zu nennen sind hier das Gussbett mit hoher Verwindungssteifigkeit und extragroßen Führungselementen.
Mit der SwissDECO wird gleichzeitig eine neue Bedienkonsole (Mensch-Maschine-Schnittstelle) eingeführt, welche die Bedienung und Programmierung der Maschine vereinfacht.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/22226/web/Marc_Schuler_Dixi.jpgCorona beschleunigte die Digitalisierung
Trotz Krise wurde bei Dixi Polytool weiter investiert. Managing Director Marc Schuler spricht im nachfolgenden Interview u. a. vom Aufbau eines kleinen Filmstudios für Online-Seminare, von der Dixi-Academy, von zwei großen Digitalisierungsprojekten, die aktuell in den Startblöcken stehen sowie von einem in Kürze erfolgenden Launch eines kompletten Werkzeugsortiments für die Plexiglas-Bearbeitung. Außerdem kündigt er ein neues revolutionäres Kühlungskonzept für Mikrowerkzeuge an.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren