Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Einschneider für höchste Qualität

: DATRON AG


Die patentierten Einschneidfräser mit Gegenwucht-Schliff gehören seit Jahren zu den Bestsellern im Fräserprogramm von Datron. Bei Werkzeugdurchmessern ab 4,0 mm und Spindeldrehzahlen ab 30.000 U/min sorgt der Gegenwuchtschliff für eine erhöhte Laufruhe und ermöglicht so hohe Zustellungen und Vorschübe.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16703/web/4in1_schneider.jpg
Eine geänderte Schneidengeometrie mit abgeflachter Stirn erzeugt beim gewuchteten Einschneid-Fräser von Datron nochmals bessere Oberflächen. Der optimierte und polierte Spankanal sorgt für schnelle und effiziente Spanabfuhr.

Eine geänderte Schneidengeometrie mit abgeflachter Stirn erzeugt beim gewuchteten...

Mit dem „4in1-Einschneider“ konnte die Datron AG die Vorzüge der gewuchteten Einschneid-Fräser nochmals verbessern. Eine geänderte Schneidengeometrie mit abgeflachter Stirn bringt laut Hersteller exzellente Oberflächen und der optimierte und polierte Spankanal sorgt für schnelle und effiziente Spanabfuhr. Weiters verhilft die polierte Schneide gemeinsam mit einem optimierten Wuchtschliff zu hervorragenden Ergebnisse an den Wandflächen.

Neben den überzeugenden Fräsergebnissen sowohl im Teil- als auch im Vollschnitt profitieren die Anwender der 4in1-Einschneider laut laut Datron noch in folgenden Bereichen: Schonung der Fräsmaschinen-Spindel durch höchste Laufruhe; hohe Wuchtgüte für maximale Drehzahl; lange Standzeiten; weniger Werkzeugwechsel durch Einsatz der Werkzeuge sowohl bei der Schrupp- als auch bei der Schlichtbearbeitung.

Halle 3, Stand 3D80 (Werkzeuge)

Halle 10, Stand 10D74 (Maschinen)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fräswerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren