Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Die EMO Mailand ist bereit

: Ucimo


Nach sechs Jahren kehrt die EMO, die Weltmesse der Werkzeugmaschinen, nach Italien zurück und findet von 5. bis 10. Oktober im neuen Messezentrum der fieramilano statt. 1.600 Aussteller und 150.000 Besucher aus rund 100 Ländern – das sind die für die EMO Milano 2015 erwarteten Zahlen.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8181/web/c7594f41e8.jpg
Auf den 345.000 Quadratmetern des Ausstellungsgeländes der fieramilano Rho-Pero wird die weltweit größte Werkhalle eingerichtet, in der es von Werkzeugmaschinen über Roboter bis hin zu Mechatronik-Lösungen alles zu sehen gibt, was dieser 64 Milliarden Euro schwere Sektor zu bieten hat.

Auf den 345.000 Quadratmetern des Ausstellungsgeländes der fieramilano Rho-Pero...

Mailand will sich in einem komplett neuen Look und mit einem verbesserten öffentlichen Verkehrsangebot noch besucherfreundlicher präsentieren. Auf den 345.000 Quadratmetern des Ausstellungsgeländes der fieramilano Rho-Pero wird die weltweit größte Werkhalle eingerichtet, in der es Werkzeugmaschinen, Roboter, Automationsanlagen, Additive Manufacturing, Mechatronik-Lösungen und Hilfstechnologien zu sehen gibt.

Additive Fertigung mit eigenem Ausstellungsbereich

Der Additiven Fertigung wird ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet, wo neben den Maschinen auch einige bereits realisierte Produkte für die Welt der Mechanik vorgestellt werden. Das Projekt wird durch Meetings, Workshops und Fachkonferenzen ergänzt. Sie sollen den hier aktiven Firmen helfen, die Wettbewerbsvorteile herauszustreichen, die sich aus der Einbeziehung additiver Technologien für einige Bearbeitungen und Produktionsprozesse ergeben.

„Die EMO gilt von jeher als der wichtigste Termin für die Vertreter der Herstellerindustrie weltweit, um sich hinsichtlich neuer Produktionstechnologien auf dem Laufenden zu halten“, erklärt Pier Luigi Streparava, von Cecimo zum Generalkommissar der EMO Milano 2015 ernannt. Gerade aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das technologische Repertoire der Weltfachmesse mit Additive Manufacturing zu ergänzen, einer jener Technologien, die in nächster Zukunft zu voller Blüte gelangen werden und der die Messe daher einen besonderen Schwerpunkt widmet.”


Auf den 345.000 Quadratmetern des Ausstellungsgeländes der fieramilano Rho-Pero wird die weltweit größte Werkhalle eingerichtet, in der es von Werkzeugmaschinen über Roboter bis hin zu Mechatronik-Lösungen alles zu sehen gibt, was dieser 64 Milliarden Euro schwere Sektor zu bieten hat.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fachmessen, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren