Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Das „smarte“ Fenster in die Fertigung

: Proxia


Der MES-Anbieter Proxia bleibt mit seinen Entwicklungen in puncto Industrie 4.0 weiterhin am Ball. Web-basierende Software ist ein Baustein einer smart factory. Deshalb stellt das Unternehmen mit seinem neuen Modul „Monitor.web“ eine mobile und plattformunabhängige Lösung zur Verfügung.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe95/4500/web/Hallenansicht.jpg
Monitor.web Hallenansicht – liefert schnell und übersichtlich Informationen, um Störungen in den Maschinen und Anlagen zu lokalisieren.

Monitor.web Hallenansicht – liefert schnell und übersichtlich Informationen,...

Einen weiteren Schritt in Richtung der vierten industriellen Revolution geht Proxia mit dem Modul „Monitor.web“. Im Bereich der Analyse und der Visualisierung von Betriebs- und Maschinendaten bringt Proxia eine Komponente auf den Markt, die es ermöglicht, durch den Einsatz innovativer Webtechnologien die Produktion in Echtzeit zu überwachen. Ein großer Fortschritt dabei ist, dass diese Option völlig unabhängig vom Endgerät, das eingesetzt wird, funktioniert. So spielt es keine Rolle mehr, ob die Produktionsdaten auf einem Notebook, einem Tablet-PC oder einem Smartphone eingesehen werden. Einzig ein Web-Zugang ist nötig, um „das Fenster in die Fertigung“ über das Monitor.web-Modul zu öffnen.

Intuitives Bedienkonzept für leichtes Handling

Wie alle modernen Proxia-Software-Lösungen ist auch das Modul Monitor.web mit dem neuen Bedienkonzept Modern XI ausgestattet. Dieses sorgt in Anlehnung an den Style-Guide für Modern UI von Microsoft® für eine intuitiv bedienbare Oberfläche, die auf einen Blick über die aktuelle Situation an den Maschinen informiert.

Die "Responsive Design"-Technologie ermöglicht den Einsatz verschiedenster Endgeräte, deren Auflösung in der Praxis stark variieren. So werden alle gängigen Hardware-Plattformen wie z. B. Notebooks, Desktop-PCs, Tablets, Smartphones oder TV-Geräte mit integriertem Web-Browser optimal unterstützt und so individuell für das jeweilige Endgerät der
/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe95/4500/web/Listenansicht.jpg
Die Monitor.web Listenansicht – ideale Darstellung für mehr Übersicht bei großen Datenmengen.

Die Monitor.web Listenansicht – ideale Darstellung für mehr Übersicht bei...

bestmögliche Bedienkomfort erreicht.

Flexible Ansichten für multiplen Einsatz

Das Modul „Monitor.web“ bietet die Möglichkeit, verschiedene Ansichten einzurichten und diese sogar miteinander zu kombinieren. Ein großer Vorteil dabei ist, dass je nach Anwendungsbereich die Inhalte optimal visualisiert werden können. Für große Datenmengen eignen sich beispielsweise die Listen- oder die Kachelansichten. Wenn es um die Lokalisierung von Maschinen oder Anlagen mit Störungen geht, können Hallenansichten zum Einsatz kommen, um einen schnellen Überblick zu erhalten.

Aus den jeweiligen Ansichten heraus können über eine Drill-Down-Funktion zusätzliche Informationen abgerufen werden. Hier stehen u. a. Informationen über das an der Anlage tätige Personal oder die Arbeitsgänge, welche sich gerade in der Bearbeitung befinden, zur Verfügung. Alle Detailansichten lassen sich selbstverständlich individuell auf die Anforderung des jeweiligen Benutzers anpassen.

Vielschichtige Funktionalität für breites Einsatzspektrum

Als mobiles Analysewerkzeug ist im Modul "Monitor.web" eine Zeitstrahlansicht integriert, mit welcher sich die in der Vergangenheit liegenden Maschinenzustände anzeigen lassen. Je nach Endgerät auch gestengesteuert, lassen sich bestimmte Zeiträume visualisieren und so zum Beispiel eine zeitliche Häufung von Störungen identifizieren. Um die mobile Analyse zu erleichtern,
ist es möglich, zusätzliche Informationen auf der Zeitachse einzublenden. Selbst für eine Analyse seitens der Fertigungsleitung kann der Bediener beispielsweise zusätzlich das Schichtmodell der Anlage visualisieren, um einen tieferen Einblick in die verschiedenen Schichten zu erhalten. Ebenso erhält ein Mitarbeiter der Instandhaltung bei Bedarf zusätzliche Informationen der Maschinenführer.

Monitor.web Hallenansicht – liefert schnell und übersichtlich Informationen, um Störungen in den Maschinen und Anlagen zu lokalisieren.
Die Monitor.web Listenansicht – ideale Darstellung für mehr Übersicht bei großen Datenmengen.
Proxia Modern XI-Style: Übersicht über die zu überwachenden Maschinen, intuitive Bedienung durch optische Anlehnung an Windows 8.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Software

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren