Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Blohm - Flachschleifmaschine BLOHM PRECIMAT 408

: Blohm


Die BLOHM PRECIMAT ist eine besonders kostengünstige und gleichzeitig hochpräzise Flachschleifmaschine für die Arbeitsbereiche 300 x 600 bzw. 400 x 800 mm. Die Leistung des Schleifspindelantriebes beträgt 4,7 kW/ 1.450 1/min bzw. 5,9 kW/ 2920 1/min.

3721
Die PRECIMAT mit der BLOHM ERGOMATIC-Steuerung zeichnet sich durch eine einfache Bedienung sowohl bei manuellem Einsatz als auch bei automatischen Schleifabläufen aus. Sie überzeugt durch qualitativ hochwertige Verarbeitung „Made by BLOHM“ und garantiert ein erstklassiges Schleifergebnis.

Der Antrieb sämtlicher Vorschubachsen erfolgt elektromechanisch mittels geschliffener Kugelgewindespindeln und lagegeregelter Drehstrom-Servomotore.

Die Achsen sind mit geschliffenen und gehärteten Profilschienen mit vorgespannten Kugelumlaufeinhei-ten ausgeführt.
Jede Kugelumlaufeinheit ist in allen Richtungen belastbar und nimmt Momente um alle Achsen auf.

Als Zubehör stehen zur Verfügung:


• Kühlmittelanlagen

• Elektroperm-Magnetspannplatten

• geregelter Schleifspindelantrieb 5,9 kW
,

• Linearmaßstäbe für die Y und Z-Achse

• universell einsetzbarer Diamanthalter auf dem Maschinentisch

• automatische Geradenabrichtgerät auf dem Schleifkopf



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Servomotoren

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren