Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Baureihe kompletiert

: Ops-Ingersoll


Bei der Funkenerosion geht es neben größeren Bauteilen immer häufiger auch um präzise Detailbearbeitung. Diesen Anforderungen wird das Unternehmen OPS-Ingersoll – in Österreich vertreten durch Umreich – mit der Senkerodiermaschine GANTRY EAGLE 1400 gerecht. Ein Maschinenkonzept, das auf der GANTRY EAGLE 1200 aufbaut und die Lücke zur GANTRY EAGLE 2000 schließt.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe124/8649/web/GantryEagle_1400_frei.jpg
An der neuen Automationszelle mit MultiChange flexible wurde von OPS-Ingersoll auf der EMO in Mailand auch die GANTRY EAGLE 1400 präsentiert.

An der neuen Automationszelle mit MultiChange flexible wurde von OPS-Ingersoll...

Bei der GANTRY EAGLE 1400 wurde das Bett überarbeitet, der Arbeitsbehälter auf 1.510 x 2.590 x 790 mm vergrößert und so das Preis-Leistungs-Verhältnis optimiert. Das Portal der GANTRY EAGLE 1200, die Steuerung EAGLE POWERTEC sowie der Arbeitskopf und die C-Achse wurden beibehalten.

Durch die hohe Verfahrgeschwindigkeit und die Generatortechnik EAGLE POWERTEC lassen sich mit der GANTRY EAGLE 1400 sowohl Großformen wie komplexe Werkstücke dynamisch und effizient bearbeiten. Das heißt, die Steigerung des Wirkungsgrades durch das optimale Verhältnis von Erodier- zur Abhebezeit, höhere Intervallgeschwindigkeiten bis zu 18 m/min oder auch die Reduzierung der Bearbeitungszeiten bis zu 50 % sind mit der neuen Senkerodiermaschine möglich.

Optional wird die GANTRY EAGLE 1400 auch in der „Plus“-Ausführung angeboten. Der Arbeitsbehälter beträgt in dieser Version 1.510 x 2.590 x 1.015 mm, die max. Dielektrikum-Höhe 975 mm und die max. Rachenweite 300/1.200 mm.

Flexible Automatisierung

Nachdem OPS-Ingersoll schon seit vielen Jahren Automationssysteme im Werkzeug- und Formenbau liefert, wurde mit dem MultiChange flexible eine neue Generation der vielfältigen Automation entwickelt. Angepasst an die zunehmende Vielfalt der Maschinen, bietet diese Lösung ein Höchstmaß an Flexibilität für die Automation von bis zu drei Einheiten. Dabei können auf einer Grundfläche von 3,5 x 3,5 m sowohl Werkstückpaletten von 50 x 50 mm bis 500 x 500 mm als auch Elektroden und Fräswerkzeuge gelagert und den Maschinen zugeführt
werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Senkerodiermaschinen

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren