Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Automationslösungen aus einer Hand


Die im Jahr 2005 gegründete Maxxom Automation GmbH beschäftigt sich mit dem Gebiet der Zuführtechnik, Roboterlösungen sowie mit Montage- und Prüfautomation. Dabei liegt der technologische Schwerpunkt auf dem Gebiet der Hochleistungs-Automation. Maxxon realisiert Zuführleistungen bis 500 Stk./min sowie Anlagen-Taktzeiten kleiner 0,7 sek.

8202
Sonderanlage für Zuführ- und Befüllung und Beschriftung.

Sonderanlage für Zuführ- und Befüllung und Beschriftung.

Die beiden Gesellschafter und Geschäftsführer Horst Michael Grein und Otto Schobersberger können auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Automation und Fertigungstechnik sowie auf spezifische Tätigkeiten in den verschiedensten Industrien zurückgreifen. Dieser Synergie Effekt bietet den Kunden ein umfassendes Know-how für die verschiedenen Problemstellungen in der Fertigung und Montage. „Wir streben nicht den kurzfristigen Profit, sondern den langfristigen Erfolg an. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen erhöhen wir die Produktivität unserer Kunden — unser Erfolg basiert daher auf dem Erfolg unserer Kunden“, erläutert Otto Schobersberger die Philosophie des Unternehmens.

Das Salzburger Unternehmen plant und erzeugt komplette Automationslösungen aus der 25-jährigen Erfahrung seiner Mitarbeiter. Der technologische Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Zuführtechnik, Roboterlösungen sowie Sondermaschinenbau. Sei es das kontrollierte Zuführen von Fertigungsteilen oder eine komplexe Fertigungszelle bis hin zur Verpackung. Maxxom Automation realisiert dabei Zuführleistungen bis 500 Stk./min sowie Anlagen-Taktzeiten kleiner 0,7 sek.

Bericht in folgenden Kategorien:
Roboterlösungen, Automatisierung

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/23938/web/CON-96_Bild1_DennisMinder.jpgMarktsegmente bestimmen Spanntechnik der Zukunft
Dennis Minder, der bereits seit sechs Jahren die Verantwortung im Bereich der Mapal Spanntechnik trägt, hat zum Start des Jahres 2021 das gesamte Produktmanagement dieses Bereichs von Jochen Schmidt übernommen. Letzterer betreut zukünftig das Marktsegment „General Machining“. Über diesen von langer Hand geplanten Schritt, die Zukunft der Spanntechnik und die neue Rolle der Marktsegmente sprechen die beiden im Interview mit der Impulse.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren