Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Auszeichnung für Seco Tools

: Seco Tools


Seco Tools erhielt den Wirtschaftspreis als „erfolgreichstes Unternehmen mit Schwedenbezug in Österreich“. Der Preis wurde vom Präsidenten der schwedischen Handelskammer in Österreich, Johan L. Eliasson, überreicht.

SecoTools_Branche.jpg
Seco Tools Österreich Geschäftsführer Dietmar Müller (Mitte) übernahm den Preis vom Präsidenten der Schwedischen Handelskammer Johan L. Eliasson (2. v. l.) im Beisein des Schwedischen Botschafters Nils Daag (2. v. r.) und des Schwedischen Handelsbeauftragten in Wien, Carsten Grönblad (ganz links). Ganz rechts im Bild ist Johann Wirtl von Seco Tools zu sehen. Bildquelle: Schwedische Handelskammer in Österreich/APA-Fotoservice/Pauty

Seco Tools Österreich Geschäftsführer Dietmar Müller (Mitte) übernahm den...

Mit dem Wirtschaftspreis der Schwedischen Handelskammer werden Firmen geehrt, die den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Schweden besondere Impulse verliehen haben. Seco Tools ist einer der globalen Marktführer in der Hartmetallwerkzeugherstellung und der Zerspanungsindustrie. Das Unternehmen gehört zum Sandvik Konzern und setzt global etwa EUR 800 Mio. um.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sonstiges

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren