Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Alzmetall und TMZ arbeiten in Österreich zusammen

: Alzmetall


Die Alzmetall Werkzeugmaschinenfabrik und Gießerei Friedrich GmbH & Co. KG und die TMZ GmbH arbeiten seit dem 01. Juni 2015 in Österreich beim Vertrieb von CNC-Bearbeitungszentren zusammen. Um den österreichischen Markt in Zukunft strategisch und gezielter betreuen zu können, sind beide Firmen eine Vertriebspartnerschaft eingegangen.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8090/web/Alzmetall.jpg
Alzmetall wird ab Sommer 2015 von TMZ in Österreich vertreten.

Alzmetall wird ab Sommer 2015 von TMZ in Österreich vertreten.

Alzmetall stellt als renommierter Hersteller von hochqualitativen 5–Achs-Bearbeitungszentren und dem eigenen Service damit in Österreich die Weichen neu. Die technische Kompetenz einer eigenen In-House-Entwicklung, der hohen Fertigungstiefe, angefangen von der eigenen Gießerei über die Zerspannung und die Endmontage, bieten den bewertbaren Kundennutzen.



Die TMZ GmbH mit Sitz in Aflenz/Steiermark verfügt über mehr als 10 Jahre Vertriebs Know-how im Bereich von CNC-Bearbeitungszentren und profitiert durch sein Konzept Technologie – Maschine – Zerspanung mit seinen anderen, dem Fertigungsprozess zugeordneten Produkten, wie Spanntechnik, Kühl-Schmierstoff-Technologie sowie Automationstechnik. Dieser ganzheitliche Ansatz bietet den Kunden Komplettlösungen und damit einen Ansprechpartner über den gesamten Fertigungsprozess.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren