Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Abwechslungsreicher Wissensaustausch

: Meusburger


Bereits zum zweiten Mal fanden Ende März 2018 im Bregenzer Festspielhaus die Meusburger Werkzeug- und Formenbautage statt. Das Veranstaltungsformat vom „Branchentreff im 4-Länder-Eck“ findet alle eineinhalb Jahre statt und war schon Wochen im Vorfeld ausgebucht. Rund 340 Besucher lauschten spannenden Vorträgen über die Zukunft der Branche und konnten sich in den Pausen über aktuelle Branchenthemen austauschen.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe236/15826/web/IMG_EVT_Werkzeug-und-Formenbautage.jpg
13 Branchenexperten referierten über zukünftige Themen im Werkzeug- und Formenbau. (Bild: Meusburger)

13 Branchenexperten referierten über zukünftige Themen im Werkzeug- und Formenbau....

Während der zweitägigen Netzwerkveranstaltung referierten Experten in 13 verschiedenen Vorträgen über die Zukunft der Branche. Neben Themen wie der Digitalisierung und der additiven Fertigung stand auch der Mensch als Erfolgsfaktor für den Werkzeugbau im Mittelpunkt. Begleitet wurde das Event von einer Hausmesse mit namhaften Austellern. Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Gelegenheit zum Netzwerken rundete die Fachtage ab.

„Wir möchten unseren Kunden mit diesem Veranstaltungsformat eine ideale Plattform zum Netzwerken bieten“, erklärt Guntram Meusburger, der geschäftsführende Gesellschafter von Meusburger. Zwischen den Vorträgen konnte sich das Fachpublikum über Produkte und Dienstleistungen der 44 ausstellenden Unternehmen informieren oder auch an einer Betriebsbesichtigung vom Meusburger-Hauptsitz im nahegelegen Wolfurt teilnehmen. „Mir gefällt vor allem das kleine Format im fast familiären Rahmen. Man trifft hier sehr viele bekannte Gesichter bei lockerer Atmosphäre abseits der Werkstatt und nimmt sich Zeit für intensive Gespräche“, so Jörg Eidmann von der Ross & Eidmann OHG in Dieburg(D).

13 Branchenexperten referierten über zukünftige Themen im Werkzeug- und Formenbau. (Bild: Meusburger)
Brancheninteressierten wurde auch dieses Jahr wieder ein vielfältiges Programm geboten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Veranstaltungen, Hausmessen, Hausmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren