Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Smartes und hochgenaues Schleifen

: Danobat Overbeck


Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif- sowie Hartdrehmaschinen. Außerdem wird die Gelegenheit genutzt, sein digitales Angebot vorzustellen, das auf eigenen technologischen Entwicklungen basierend auf Industrie-4.0-Konzepten beruht. Damit soll die Gestaltung intelligenter Fertigungsbereiche mit untereinander verbundenen Ausstattungen und eigenständiger Betriebsfähigkeit weitergeführt werden.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15141/web/DANOBAT-OVERBECK.jpg
Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif- sowie Hartdrehmaschinen.

Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif-...

Die Danobat Overbeck GmbH wird die ESTARTA-650 Spitzenlosschleifmaschine vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine komplett neue Lösung, die als Antwort auf die aktuellen Hochgeschwindigkeitsanforderungen bei der Fertigung entwicklet wurde. Die Hauptvorteile der Maschine bestehen in ihrer hohen Präzision, einer 30 % höheren Produktivität und der hohen Steifigkeit. Mit dieser Ausführung können 120 m Umfangsgeschwindigkeit pro Sekunde erreicht werden, während die Schwingungserzeugung minimiert wird. Diese Eigenschaft, bei hohen Geschwindigkeiten mit maximaler Schwingungsabsorbierung zu arbeiten, ist für die erfolgreiche Ausführung anspruchsvoller Schleifprozesse ausschlaggebend.

Die Schleifmaschine ist mit Linearmotoren, Granitmaschinenbett, einem neuartigen Dämpfungssystem und einem Mitnehmerkopf mit einer zusätzlichen Abstützung, durch den der Überhang vermieden wird, ausgestattet. Sie besitzt außerdem ein Rollenumlaufführungssystem, das der Maschine eine höhere Feinfühligkeit beim Verfahren verleiht. Mit dieser Eigenschaft kann das Hydraulikbauteil vermieden werden, sodass die ESTARTA-650 aufgrund ihres niedrigeren Verbrauchs und der reduzierten Wartung eine umweltfreundliche Schleifmaschine ist.

Schleifqualität mit Drehflexibilität

Aus der kombinierten Erfahrung im Schleifen und Drehen wurde die LT-400 entwickelt, eine hochpräzise Drehmaschine für Hartdrehen und Schleifen mit großer Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Die Ausführung sorgt dank eines Granitmaschinenbett für thermische Stabilität und höhere Schwingungsabsorption. Eine weitere Eigenschaft dieser Entwicklung ist die Kreuzschlittenbauweise
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15141/web/DANOBAT_Grinding_4.jpg
Bei seinem Messeauftritt wird Danobat auch sein Angebot intelligenter Entwicklungen mit 4.0 Technologien vorstellen.

Bei seinem Messeauftritt wird Danobat auch sein Angebot intelligenter Entwicklungen...

mit kontaktloser Hydrostatik. Sie gewährleistet, dass kein Führungsverschleiß entsteht, vermeidet den Stick-Slip-Effekt und bietet hohe Dämpfungskapazität. Die Hydrostatik gewährleistet anhand der konstanten Öltemperaturkontrolle thermische Stabilität.

Die Linearmotoren der X- und Z-Achsen werden von Glasmaßstäben gesteuert und auf eine überwachte Temperatur abgekühlt. Diese Motoren verlängern das Wartungsintervall signifikant. Zudem ist der Werkstückspindelstock hervorzuheben, der mit hydrostatischem Lager und integriertem Motor versehen ist. Beide Komponenten werden gekühlt. Die Maschine ist mit einem beweglichen, linearmotorbetriebenen Reitstock ausgestattet, wodurch der Rüstvorgang beim Werkstückwechsel beschleunigt werden kann. Dank ihrer Fähigkeit, sehr harte Werkstoffe mit Präzisionswerten unter einem Mikron zu bearbeiten, erfüllt diese Drehmaschine die Fertigungsanforderungen für Hydraulikbauteile, Lager, Spindelmuttern und Maschinenbauteile.

Für unrunde Formen und Radien

Das auf der Messe ausgestellte Angebot an Schleiflösungen wird mit der IRD-400 Innen-, Außen-, Plan- und Radiusschleifmaschine fortgesetzt. Diese Variante ist speziell für die Bearbeitung von Umformwerkzeugen und Matrizen konstruiert. Die Hauptvorteile dieser Entwicklung sind hochpräzise Bearbeitungsresultate bei geometrisch sehr komplexen Werkstücken sowie hohe Produktivität.

Die Schleifmaschine erzielt dank der B0-Achse, die Drehungen bis 91° ausführt, hochpräzise Bearbeitungen. Die Achsensteuerung ermöglicht
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15141/web/DANOBAT_Grinding_3.jpg
Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif- sowie Hartdrehmaschinen.

Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif-...

die Bearbeitung komplexer Innenkonturen mit nur einer Schleifscheibe und einem einzigen Konturverlauf, sodass die Produktivität maximiert wird. Bei diesem Modell ist im 4-fach-Spindelrevolver ein in die Software integrierter Messtaster enthalten, mit dem die Ausgangsstellung des Werkstücks festgestellt werden kann. Dadurch wird sichergestellt, dass das System beim letzten Bearbeitungsschritt das gewünschte Maß präzise erreicht. Bei runden Konturen können 0,5 µm Rundheitsabweichungen erzielt werden.

Eine weitere Besonderheit dieser Entwicklung ist der hohe, exakte Synchronisierungsgrad beim Verfahren aller Achsen inkl. der Drehachse des Werkstücks (C0), sodass auch Unrundschleifen möglich ist. Durch diese Eigenschaft können am Werkstück anhand des Schleifens nach Koordinaten komplexe Geometrien bearbeitet und sogar quadratische, rechteckige oder freie Formen mit höchster Präzision gefertigt werden.

Vertikalschleifen komplexer Geometrien

Im Rahmen des Angebots an Vertikalschleifmaschinen wird Danobat sein neues Modell, die VG-800, mit auf die GrindTec bringen. Diese Variante, die das Ergebnis eines optimierten Engineerings ist, bietet eine kompakte Konstruktion mit unabhängig verfahrbaren Schlitten für höchste Präzision beim Positionieren. Die VG-800 Serie besitzt einen Werkzeugrevolver mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, sodass diese Maschinen die notwendige Vielseitigkeit und Flexibilität für verschiedene Bearbeitungsvorgänge mit nur einer Aufspannung ausführen können. Aufgrund ihrer Kapazität zur Aufnahme unterschiedlicher Technologien für Schleif-, Dreh-, Bohr-, Ausdreh-, Fräs- und Messtätigkeiten kann
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15141/web/DANOBAT_Grinding.jpg
Danobat verfügt über jahrelange Erfahrung im Schleifen und Drehen.

Danobat verfügt über jahrelange Erfahrung im Schleifen und Drehen.

diese Entwicklung vollständig an die Bearbeitungsbedürfnisse des jeweiligen Kunden angepasst werden. Diese neue Maschine ist mit einem Hauptspindelstock, einem Hochfrequenzspindelstock für Innenschleifen und einer Planschleifspindel ausgestattet, die alle von Danobat entwickelt wurden.

Die VG-800 besitzt ein Messwerkzeug für Innen-, Außen-, Plan- und Kegeldurchmesser, mit dem Zwischenmessungen ausgeführt und flexible Lösungen für hohe Bearbeitungspräzisionswerte angeboten werden. Die C-Achse ist außerdem hydrostatisch ausgeführt, wodurch eine Rundheit unter einem Mikron und eine ausgezeichnete Oberflächenausführung erreicht wird. Diese Ausführung bietet auch die DoGrind-Software von Danobat mit einer Bibliothek an Schleif-, Dreh- und Messprogrammen sowie einem Modul für Energieeinsparung und Nachhaltigkeit an.

4.0 Technologien für die Automatisierung von realen Produktionsumgebungen

Bei seinem Messeauftritt wird Danobat Overbeck auch seinen Einsatz für industrielle Digitalisierung vorstellen. Hierbei handelt es sich um ein Angebot intelligenter Entwicklungen mit 4.0 Technologien, die für den Fortschritt der Automatisierung in reellen Fertigungsumgebungen sorgen. Das Unternehmen hat dazu Smart HMI, ein intuitives Bedienungsinterface, entwickelt. Es unterstützt den Bediener und vereinfacht die Nutzung der Geräte, sodass deren Produktivität erhöht wird. Es bietet schnellen, einfachen und zentralisierten Zugriff auf den Gerätestatus und dessen Betrieb. Ihr Design verbessert außerdem die Benutzerfreundlichkeit und das Anwendererlebnis.

Mit Smart HMI können die Wartungszyklen optimiert werden, da es Auskunft
über den Zustand der Teile, basierend auf ihrer Nutzungsdauer erteilt. Es bietet automatische Meldungen und Wartungsanweisungen und verbessert die Zuverlässigkeit, dank der Selbstdiagnose. Seine Hauptfunktionen umfassen eine logische Bedienung der Steuerung, Dokumentation auf dem Bildschirm, Unterstützung bei der Fehlersuche, Anzeige des Energieverbrauchs – und ermöglichen die Verwendung von Kommunikationsprotokollen. Das Unternehmen hat mit Data System außerdem eine Plattform für die Sammlung, Speicherung und Bearbeitung der Daten entwickelt, mit der das Monitoring des Maschinenstatus ermöglicht wird. Diese Entwicklung informiert in Istzeit über den Status und Ablauf des Fertigungsprozesses, legt Musterabläufe fest, erkennt Tendenzen, greift Fehlern vor und setzt intelligente Wartungsstrategien um.

Halle 5, Stand 5005

Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif- sowie Hartdrehmaschinen.
Bei seinem Messeauftritt wird Danobat auch sein Angebot intelligenter Entwicklungen mit 4.0 Technologien vorstellen.
Danobat präsentiert auf der GrindTec 2018 technologisch hochentwickelte Schleif- sowie Hartdrehmaschinen.
Danobat verfügt über jahrelange Erfahrung im Schleifen und Drehen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Drehmaschinen, Schleifmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren